Polizei Köln

POL-K: 130322-1-K Senioren vertreibt falschen Polizisten

Köln (ots) - Gestern Mittag (21. März) hat ein falscher Kriminalbeamter versucht, in die Wohnung einer älteren Dame (91) in der Kölner Innenstadt zu gelangen. Noch im Hausflur witterte die rüstige Rentnerin die Hinterlist und schlug den Dieb in die Flucht.

Als sie gegen 11.45 Uhr vom Einkauf in die Blumenthalstraße zurückkehrte sprach ein Unbekannter die 91-Jährige im Hausflur an. Unter einem Vorwand versuchte er, Einlass in die Wohnung der Seniorin zu bekommen. Um seine fadenscheinige Glaubwürdigkeit zu untermauern zeigte er einen gefälschten Dienstausweis vor. Misstrauisch entgegnete die Frau, dass sie einen Nachbarn hinzurufen wolle, der sie unterstütze. Vor der Wohnungstür des Nachbarn angekommen setzte der Täter zur Flucht an und rannte über die Treppe nach draußen. Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben: Etwa180 cm groß, 25 Jahre alt, vermutlich Deutscher, kompakter Körperbau, fülliges Gesicht, hohe Stirn, dunkles Haar. Der vorliegende Fall macht erneut deutlich, dass Trickdiebe und Betrüger keine Gelegenheit auslassen, ältere Menschen heim zu suchen. Die 91-Jährige hat in diesem Fall genau richtig gehandelt. Sie hat sich einen Ausweis zeigen lassen und sich zusätzlich der Unterstützung eines Dritten bedient. Dadurch hat sie den Täter verunsichert und in die Flucht geschlagen. Hinweise auf den Flüchtigen nimmt das Kriminalkommissariat 25 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email unter info@polizei-koeln.de entgegen. (kk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: