Polizei Köln

POL-K: 130321-2-K Tag des Kriminalitätsopfers am 22. März

Köln (ots) - Bereits zum 21. Mal findet auch in diesem Jahr der "Tag des Kriminalitätsopfers" statt. An diesem Tag wird die Polizei Köln an einem Infostand gemeinsam mit der Hilfeorganisation "Weisser Ring" und dem Landschaftsverband Rheinland über Hilfemöglichkeiten für Kriminalitätsopfer informieren.

Seit 1992 dient dieser "Tag des Kriminalitätsopfers" dazu, das öffentliche Bewusstsein für die Belange von Kriminalitätsopfern wach zu halten und Opfern Mut zu machen, sich an die Polizei zu wenden.

Die Polizei Köln hat es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur Straftäter zu ermitteln, sondern sich auch um deren hilfebedürftige Opfer zu kümmern. Dieser Aufgabe widmen sich insbesondere die Opferschutzbeauftragten Werner Adamek und Alfred Mertgen. Die beiden Hauptkommissare haben inzwischen ein großes Hilfenetz organisiert und arbeiten eng mit dessen Hilfepartnern zusammen. Sie sind im Kölner Polizeipräsidium unter den Telefonnummern 0221/229-8080 und 0221/229-9617 zu erreichen.

Termin in Köln:

   - Kölner Domplatte, 11 bis 15 Uhr 

Termin Leverkusen:

   - Vor der Rathhausgalerie, 11 bis 15 Uhr 

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung zu besuchen und darüber zu berichten. (dr)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: