Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

15.03.2013 – 13:55

Polizei Köln

POL-K: 130315-3-LEV Einbrecher festgenommen

Köln (ots)

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (13./14. März) hat die Polizei Köln zwei Einbrecher kurz nach der Tat festgenommen. Sie waren mit zuvor gestohlenen Fahrrädern in der Leverkusener Innenstadt unterwegs.

Gegen 22.45 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung in die Gustav-Heinemann-Straße im Stadtteil Manfort gerufen. Dort waren drei Bewohner eines Mehrfamilienhauses Opfer eines Kellereinbruchs geworden. Dabei hatten die Einbrecher hochwertige Fahrräder erbeutet. Bei der Anzeigenaufnahme konnten die Geschädigten ihre Zweiräder genau beschreiben.

Im Rahmen der anschließenden Streifenfahrt im Leverkusener Stadtgebiet sahen die Beamten gegen 0.30 Uhr, wie zwei Verdächtige Fahrräder über den Konrad-Adenauer-Platz schoben. Bei der Überprüfung der Personen (22, 24) stellten die Polizisten sofort fest, dass es sich bei den Rädern um die Beute aus den Einbrüchen handelte. Daraufhin wurden die Ertappten vorläufig festgenommen und die Fahrräder sichergestellt. In der Jackentasche des 24-Jährigen fand sich eine geringe Menge Marihuana.

Die Festgenommenen sind bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Zuletzt haben sie sich offensichtlich auf Kellereinbrüche spezialisiert. So hatte das Duo erst Anfang März mindestens vier weitere Kellereinbrüche in Leverkusen begangen.

Beide werden heute dem Haftrichter im Amtsgericht Leverkusen vorgeführt.

Das Kriminalkommissariat 59 hat die Ermittlungen aufgenommen und überprüft derzeit, ob die Leverkusener für weitere Kellereinbrüche in Frage kommen. (fr)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung