Polizei Köln

POL-K: 130312-1-K Jugendlicher schlägt Polizist

Köln (ots) - Personalienfeststellung nach Drogendelikt - ein leicht verletzter Polizeibeamter

Zivilfahnder der Polizei Köln haben am Montagabend (11. März) in der Innenstadt zwei junge Männer (17, 18) beim Drehen eines Joints beobachtet. Während der Personalienfeststellung schlug der 17-Jährige einen Beamten und flüchtete.

Die beiden jungen Kölner fühlten sich unbeobachtet, als sie sich gegen 20.40 Uhr in der Plankgasse einen Joint drehten. Dabei fielen sie zwei Zivilpolizisten auf. Nach der Aufforderung sich auszuweisen, führte der Schüler (17) unvermittelt einen gezielten Faustschlag ins Gesicht des kontrollierenden Polizeibeamten aus. Anschließend rannte er davon. Nach kurzer Verfolgung wurde die Flucht beendet und der Täter festgehalten. Der Zivilbeamte wurde durch den Schlag leicht verletzt. Der 18-jährige Begleiter griff nicht in das Geschehen ein.

Auf der Polizeiwache wurden die Personalien des polizeilich bekannten Schlägers festgestellt. Er hat sich nun in einem Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten. (cr)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: