Polizei Köln

POL-K: 130225-3-K Jugendliche nach Bahnfahrt überfallen

Köln (ots) - Drei Jugendliche (16,14,17) sind am Sonntag (24. Februar) gegen 18.35 Uhr in Köln Riehl Opfer eines Überfalles geworden. Nach ersten Ermittlungen stiegen die Drei um 18.20 Uhr an der Haltestelle Venloer Strasse in die Linie 13 in Richtung Amsterdamer Strasse ein. Die späteren Tatverdächtigen stiegen zu diesem Zeitpunkt ebenfalls ein, ohne dass es jedoch zu einem Kontakt kam. An der Haltestelle Amsterdamer Strasse / Gürtel verließen neben den Geschädigten auch die acht tatverdächtigen Jugendlichen die Bahn. In Höhe des Parkplatzes des Bundesverwaltungsamtes wurde der 14-jährige Geschädigte unvermittelt von einem der Räuber in den Schwitzkasten genommen und mit Schlägen traktiert. Aus der Gruppe der Angreifer wurde dem Opfer sein Baseballcap entwendet. Während der 16-jährige Bruder des Geschädigten zur Hilfe eilen wollte, wurde er ebenfalls angegriffen. Auch der dritte Geschädigte wurde daran gehindert seinen Freunden zu helfen.

Die Räuber flüchteten anschließend in Richtung KVB-Haltestelle Amsterdamer Strasse. Die Verletzten informierten von einem Imbiss in der Nähe aus die Polizei. Laut Angaben der Opfer soll es sich bei einer Person aus der Gruppe um einen etwa zehn Jahre alten, circa 150 Zentimeter großen Südländer mit schwarzen Haaren handeln. Ein weiterer Tatverdächtiger kann als 16-18 jähriger Südländer, circa 180 Zentimeter groß mit kurzen schwarzen Haaren beschrieben werden. Beide trugen dunkle Kleidung.

Die Polizei Köln sucht nun Zeugen, die sich mit dem Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder unter info@polizei-koeln.de in Verbindung setzen. (sb)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: