Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

15.02.2013 – 13:09

Polizei Köln

POL-K: 150215-3-K Erste Hinweise nach Raub auf Geldtransporter - Fotos - Belohnung - Nachtrag zur Pressemeldung vom 14.02.2013, Ziffer 1

POL-K: 150215-3-K   Erste Hinweise nach Raub auf Geldtransporter - Fotos - Belohnung - 
Nachtrag zur Pressemeldung vom 14.02.2013, Ziffer 1
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Eine große Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei Köln arbeitet nach dem Überfall auf die Geldtransporter mit Hochdruck an den Hinweisen und den Ergebnissen der umfangreichen Spurensuche. Hierbei legen die Fahnder auch einen Fokus auf die genutzten Fahrzeuge.

Mittlerweile ist bekannt, dass der als "Ramme" benutzte und später in Brand gesetzte, blaue Pferdetransporter (MAN, Kennzeichen: K-MP 1000) vor einiger Zeit in Düren verkauft wurde. Die Herkunft des vor Ort ausgebrannten, dunkelgrünen Volvos (V70, Kennzeichen: K-XH 2859) ist derzeit noch unklar. Nach der Tat flüchteten die Räuber mit einem schwarzen 3er BMW Touring (Typ E90, Kennzeichen: K-AT 1137) und entzündeten diesen kurze Zeit später in einer Unterführung unter der Autobahn 555 nahe des Verteilerkreises Köln-Süd. Auffällig an diesem Fahrzeug war die doppelte Auspuffanlage und die nicht serienmäßigen Rückleuchten. Dazu verfügte der BMW nicht über eine standardmäßige Dachreling. Das Fahrzeug ist in den Niederlanden als gestohlen gemeldet.

Vom Abstellort des BMW flüchteten die Täter in bislang unbekannte Richtung. Als mögliches Fluchtfahrzeug könnte hier ein grauer Audi A 6, K-FS 3300, genutzt worden sein, der in der Nacht vor der Tat in Köln-Raderthal entwendet worden war.

Vergleichsfotos von der beschriebenen Fahrzeugen sind unter www.presseportal.de abrufbar.

Die circa sechs Räuber werden von den Zeugen als sportlich ,175-180 groß und dunkel gekleidet beschrieben. Zur Tatzeit waren sie mit Sonnenbrillen und Sturmmasken bekleidet.

Die Polizei fragt daher:

   - Wer kann Hinweise auf die abgebildeten Fahrzeuge geben?
   - Wer hat den flüchtigen Audi Kombi gesehen und/oder kann Hinweise
     auf die Insassen geben?
   - Wer hat sonstige verdächtige Beobachtungen im Bereich des 
     Tatortes auf der Industriestraße, am Brandort nähe 
     Verteilerkreis Köln oder im Bereich der A59/A565 gemacht? 

Des weiteren hat die Sicherheitsfirma für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 10.000,00 Euro ausgesetzt.

Hinweise bitte an die Ermittlungsgruppe der Polizei Köln! Telefon: 0221/229-0, Email: info@polizei-koeln.de . (af)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln
Weitere Meldungen: Polizei Köln