Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

FW-NE: Einsturzgefährdetes Haus

Kaarst (ots) - Gegen 22:15 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Neusser Strasse ...

FW-PI: Quickborn: Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 7 fordert vier Verletzte

Pinneberg (ots) - Datum: Mittwoch, 24. April 2019, 12:29 Uhr +++ Einsatzort: Quickborn, BAB 7 Rtg. Süden +++ ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

21.01.2013 – 14:00

Polizei Köln

POL-K: 130121-5-K Von "Antänzern" mit Messer attackiert - Festnahme

Köln (ots)

Nachtrag zur Meldung Nummer 4 vom 6. Januar 2013

Nach einem Taschendiebstahl auf frischer Tat hat die Polizei Köln in der Nacht zu Freitag (18. Januar) in Sülz drei Jugendliche (16, 16, 17) festgenommen. Bei dem Trio handelt es sich nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ebenfalls um die Täter, die am 5. Januar nach einem versuchten Taschendiebstahl zwei Polizisten in ihrer Freizeit mit Messerstichen schwer verletzt hatten. Der 16-jährige Haupttäter sitzt seit Freitag in Haft.

Gegen den 16-jährigen Messerstecher lagen bereits mehrere Hinweise vor. Bei der Durchsuchung seines Zimmers in einem Kölner Hotel fanden die Beamten eine auffällige Jacke, die er nachweislich bei dem Überfall getragen hatte.

In der Nacht zu Freitag gingen die Drei dann gegen 1.40 Uhr mit üblicher Masche einen Kölner (26) am Eifelwall an. Sie verwickelten den 26-Jährigen in ein Gespräch, umringten ihn und suchten hierbei immer wieder Körperkontakt zu ihrem Opfer. Kurz nachdem sich die Jugendlichen entfernt hatten, bemerkte der Mann dann, dass sein Portmonee fehlte. Er verständigte die Polizei, die die Beschriebenen auf der Luxemburger Straße antraf.

Das Trio wurde festgenommen. Der 16-Jährige befindet sich in Haft, seine Mittäter schweigen zu den Vorwürfen. Sie müssen sich in einem Strafverfahren verantworten. (mö)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Köln