Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Köln mehr verpassen.

11.10.2012 – 13:14

Polizei Köln

POL-K: 121011-3-K Interne Polizeifahndung überführt Kellereinbrecher

POL-K: 121011-3-K Interne Polizeifahndung überführt Kellereinbrecher
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Gestern Nachmittag (10. Oktober) haben Zivilbeamte in Köln-Neuehrenfeld einen gesuchten Kellereinbrecher (22) nach einem Fahrraddiebstahl festgenommen. Die Beamten hatten sich etwa zwei Monate nach dem Dieb auf die Lauer gelegt, bevor er ihnen gestern ins Netz ging.

Bereits am 9. August hatte sich der 22-Jährige offensichtlich völlig unbeobachtet gefühlt, als er sich an dem Kellerraum eines Anwohners (19) der Hospeltstraße zu schaffen machte. "Nachdem bei mir schon einmal eingebrochen worden war, habe ich in meinem Keller eine Kamera angebracht, die nun den Täter filmte. Das Foto habe ich sofort zur Polizei gebracht", so der 19-Jährige später gegenüber der Polizei. Die Ermittler übergaben das Fahndungsbild den zivilen Beamten in Ehrenfeld, die sich nach dem Gesuchten auf die Lauer legten. Gestern Nachmittag wurde die lange Fahndung nun endlich "belohnt". Der 22-Jährige radelte auf einem hochwertigen Fahrrad über die Takustraße. Die Beamten erkannten den Kölner anhand des Fotos aus der Überwachungskamera sofort wieder. In seiner späteren Vernehmung gestand der Polizeibekannte, das Rad gestohlen sowie den versuchten Kellereinbruch begangen zu haben

In der Wohnung des Festgenommen wurde bei einer Durchsuchung noch weiteres Diebesgut aufgefunden. Darunter auch ein schwarzes Klapprad mit dem Aufkleber Matex International. Die Kriminalisten schließen derzeit nicht aus, dass der 22-Jährige auch das Rad zuvor bei einem Einbruch entwendet hat.

Ein Foto des Klapprades ist unter www.presseportal.de abrufbar.

Das Kriminalkommissariat 53 fragt:

Wem wurde dieses Fahrrad gestohlen?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 53 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder unter info@polizei-koeln.de entgegen. Der bereits einschlägig in Erscheinung Getretene wird heute noch dem Haftrichter vorgeführt. (dr)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln
Weitere Meldungen: Polizei Köln