Feuerwehr Landkreis Leer

FW-LK Leer: Zwei Männer starben bei schrecklichen Unfall in Westrhauderfehn

Westrhauderfehn (ots) - In der Nacht zu Samstag entdeckten Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuz auf der Rückfahrt von einem Brandeinsatz in Ostrhauderfehn am Kreisel in Westrhauderfehn einen PKW, welcher Kopfüber im Kanal gelegen hat. Es war aufgrund der Lage des Autos, zunächst nicht möglich an den Innenraum zu kommen.

Sofort wurden weitere Kräfte nachgefordert. Die Feuerwehr aus Westrhauderfehn, die ebenfalls auf dem Rückweg aus Ostrhauderfehn war, die Feuerwehr Burlage, sowie die Wasserrettung der Kreisfeuerwehr mit Tauchern der DLRG und der Rettungsdienst rückten kurze Zeit später an.

Schon nach kurzer Zeit stand fest, dass zwei junge Männer in dem Mercedes saßen, für sie aber leider jede Hilfe zu spät kam. Die Männer konnten nur noch tot geborgen werden. Das Auto wurde mit dem Kran des Rüstwagens aus dem Wasser gehoben.

Weil die Lage weiterhin unklar war und auch weitere Insassen des Mercedes nicht ausgeschlossen werden konnten, durch suchten die Einsatztaucher den Kanal im Umkreis der Unfallstelle. Glücklicherweise ohne ein Ergebnis.

Wie es zu dem Unfall am Kreisel gekommen war und wie lange das Auto unbemerkt im Kanal gelegen hatte konnte zunächst nicht festgestellt werden. Die polizeilichen Ermittlungen dazu laufen. Im weiteren Einsatzverlauf wurden noch zwei Notfallseelsorger zur Einsatzstelle angefordert.

Nach diesem schrecklichen Einsatz, der nach rund zwei Stunden beendet werden konnte, kamen alle beteiligten Kräfte noch zu einer Andacht im Feuerwehrhaus Westrhauderfehn zusammen.

++ 13.01.2018 - 03:45 ++ ++ Westrhauderfehn - Untenende ++

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Landkreis Leer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dominik Janßen
Telefon: 0491/21371-11
Mobil: 0174/1777010
E-Mail: dominik.janssen@kreisfeuerwehr-leer.de
http://kreisfeuerwehr-leer.de

Original-Content von: Feuerwehr Landkreis Leer, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Landkreis Leer

Das könnte Sie auch interessieren: