Feuerwehr Hemer

FW Hemer: Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten im Hönnetal

Um die Person schonend aus dem Fahrzeug befreien zu können musste die B-Säule sowie die hintere Tür entfernt werden
Um die Person schonend aus dem Fahrzeug befreien zu können musste die B-Säule sowie die hintere Tür entfernt werden

Hemer (ots) - Am heutigen Donnerstag, 19. Juli 2018, wurde um 18:23 Uhr der Kreisleitstelle in Lüdenscheid ein Verkehrsunfall zweier PKW im Hönnetal gemeldet. Die Kreisleitstelle verständigte daraufhin die Feuerwehr Hemer, die mit dem Rüstzug sowie einem Rettungswagen ins Hönnetal ausrückten. Ein weiterer Rettungswagen sowie ein Notarzt kamen von der Feuerwehr Menden. Vor Ort bestätigten sich die Meldungen, dass keine der Personen eingeklemmt waren. Jedoch hatte sich die Tür eines Autos so verklemmt, dass diese von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät geöffnet werden musste. Im Verlauf des Einsatzes entschied der Notarzt, die Person möglichst schonen aus dem PKW zu befreien, da weitere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten. Die Feuerwehr vergrößerte daher den Zugang zum Auto um die Rettung besser zu ermöglichen. Anschließend wurden die beiden am Unfall beteiligten Personen mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Die Einsatzstelle konnte nach gut anderthalb Stunden der Polizei übergeben werden. Die Fahrbahn musste abschließend noch von einer Spezialfirma gereinigt werden. Für die Dauer des Einsatzes war die Hönnetalstraße Richtung Menden voll gesperrt. Die Feuerwehr Hemer war mit acht Kräften, unterstützt durch vier Kräfte des Rettungsdienstes der Feuerwehr Menden, im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hemer
Pressestelle
Bo-Manuel Stock
Telefon: 0176/96071695
E-Mail: b.stock@hotmail.de
http://www.feuerwehr-hemer.de

Original-Content von: Feuerwehr Hemer, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hemer

Das könnte Sie auch interessieren: