Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

20.10.2018 – 14:49

Feuerwehr Xanten

FW Xanten: 23 neue Wehrleute für die Freiwilligen Feuerwehren Alpen, Sonsbeck und Xanten

  • Bild-Infos
  • Download

Xanten (ots)

Heute war es soweit. Nach knapp zwei Monaten Ausbildungszeit haben die 21 Männer und 2 Frauen nun die ersten beiden Module der Grundausbildung erfolgreich beendet. Seit dem 29.08.2018 wurden die angehenden Feuerwehrmänner (SB) auf die heutige Prüfung vorbereitet, bei der sie das Erlernte unter Beweis stellen mussten.

Die Grundausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr besteht aus vier Modulen, wobei jedes Modul jeweils 40 Unterrichtsstunden umfasst. Das erste Modul umfasst drei Themengebiete: Erste Hilfe, Rechtsgrundlagen des Gesetzes über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG), sowie Feuerwehrfahrzeuge und -geräte. Direkt im Anschluss ging es diesmal mit dem zweiten Modul weiter. Die Schwerpunkte sind hier Rechte und Pflichten, Gefahren an der Einsatzstelle, Stressbewältigung und Einsatznachsorge, sowie den Grundtätigkeiten Retten, Selbstretten und Sichern. Zum Abschluss der beiden Module mussten die zukünftigen Feuerwehrmänner und -Frauen nun All das Gelernte in einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung unter Beweis stellen.

Nach erfolgreichem Abschluss der Module 1 und 2 ist nun erst mal Pause bis zum 13. März 2019. Dies ist nicht zuletzt den steigenden Anforderungen der Arbeitgeber geschuldet. Die Ausbildung erfolgt abends einmal in der Woche, sowie Samstags. Letzteres ist gerade für Angestellte im Schichtdienst eine Hürde, da sie meist nicht für mehrere Monate Samstags freigestellt werden können bzw. ihre Schichten tauschen können. Um darauf zu reagieren, wurde die Ausbildung in zwei zeitlich getrennte Blöcke unterteilt, um mehr Interessenten eine Teilnahme an der Ausbildung zu ermöglichen.

Die Ausbildung zum Truppmann wird gemeinsam von den Freiwilligen Feuerwehren Alpen, Sonsbeck und Xanten ausgeführt. Durch diese Kooperation kann eine Ausbildung regelmäßig stattfinden, da eine Freiwillige Feuerwehr alleine in der Regel leider nicht jedes Jahr soviel Zuwachs erhält, dass ein kompletter Lehrgang entsteht. Die gesamte Truppmannausbildung (Modul 1-4) umfasst ca. 160 Unterrichtsstunden, die so nicht nur von einer Feuerwehr geleistet werden müssen. Da die Ausbilder allesamt aus den eigenen Reihen gestellt werden, würde dies eine enorme Belastung für eine einzelne Feuerwehr darstellen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Xanten
Pressesprecherin
Uta Ketteler
E-Mail: presse@feuerwehr-xanten.de
http://www.feuerwehr-xanten.de

Original-Content von: Feuerwehr Xanten, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Xanten
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung