Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

26.06.2018 – 12:00

Hauptzollamt Ulm

HZA-UL: Zollkontrollen: 90 Kilo Kaffee geschmuggelt

Lindau/Westallgäu (ots)

Unter Kartons verborgen schmuggelte ein 60-jähriger Italiener 90 Kilogramm Kaffee. Zollbeamte einer Friedrichshafener Kontrolleinheit überprüften den Kleintransporter des Mannes am vergangenen Sonntag im Raum Lindau.

Zunächst stießen die Zöllner auf eine Kaufrechnung über Kaffee aus Italien. Darauf befragt, verneinte der 60-Jährige den Transport von verbrauchsteuerpflichtigen Waren. Bei der anschließenden Nachschau entdeckten die Beamten dann den Kaffee unter Kartons mit Lebensmitteln. Er war zum Weiterverkauf in Belgien bestimmt.

Die Zollbeamten leiteten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ein und berechneten rund 200 Euro Kaffeesteuer. Den Fall übernahm die Strafsachenstelle des Hauptzollamts Ulm.

Kaffee unterliegt der nationalen Verbrauchsteuer. Diese beträgt in Deutschland 2,19 Euro pro Kilogramm Röstkaffee. Die gewerbliche Ein- und Durchfuhr ist dem Zoll zu melden.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Ulm
Pressesprecher
Hagen Kohlmann
Telefon: 0731-9648-1009
E-Mail: presse.hza-ulm@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung