Hauptzollamt Singen

HZA-SI: Kunstvolle Einfuhr

Ein Dokument

Singen (ots) - Kunstvolle Einfuhr

Schweizer Künstler schmuggelte 15 Gemälde über die Grenze

Landkreis Waldshut: Im Rahmen der Kontrolle eines Gastronomiebetriebes im östlichen Teil des Landkreises Waldshut haben Zöllner des Hauptzollamts Singen insgesamt 15 aus einem schweizerischen Atelier stammende Gemälde entdeckt, die ohne entsprechende Zollanmeldung nach Deutschland einführen worden sind.

Bei der im Nachgang vorgenommenen Vernehmung des Schweizer Künstlers bestätigte dieser, die von ihm gefertigten Kunstwerke mit einem Gesamtwert von mehr als 5.100 Euro ohne Erledigung der zollrechtlichen Formalitäten nach Deutschland eingeführt zu haben.

Gegen den Künstler wurde wegen des Nichtanmeldens der Gemälde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet.

Zusätzlich zu den sofort fälligen Einfuhrabgaben in Höhe von fast 360 Euro musste er für die zu erwartende Geldstrafe noch weitere 500 Euro als Sicherheit hinterlegen.

Die Gemälde konnten dem Inhaber des Gastronomiebetriebes anschließend überlassen werden.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Singen
Pressesprecher
Michael Hauck
Telefon: 07731-8205-5251
E-Mail: presse.hza-singen@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Singen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hauptzollamt Singen

Das könnte Sie auch interessieren: