Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Schweinfurt

18.06.2019 – 11:30

Hauptzollamt Schweinfurt

HZA-SW: Zoll prüft im Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe/ 111 Beanstandungen in Unter- und Oberfranken

Ein Dokument

Unter- und Oberfranken (ots)

Am 7. Juni 2019 prüfte der Zoll im Bereich des Hauptzollamts Schweinfurt mehr als 100 Gaststätten. 418 Personen wurden nach ihren Arbeitsbedingungen befragt. 111 Fälle beschäftigen die Beamtinnen und Beamten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) bis zur endgültigen Klärung weiter:

   - Überwiegend verzeichneten die Zöllnerinnen und Zöllner 
     Verletzungen von Sofortmelde- und Aufzeichnungspflichten sowie 
     auch Verstöße im Zusammenhang mit der Beschäftigung von 
     Ausländern.
   - In 20 Fällen deckte der Zoll Unstimmigkeiten bei der Entrichtung
     von Sozialversicherungsbeiträgen auf.
   - 13 Arbeitnehmer bezogen weniger als den gesetzlichen 
     Mindestlohn.
   - Leistungsbetrug steht bei sieben angetroffenen Beschäftigten im 
     Raum. 

Am Prüfungstag waren insgesamt 84 Zollbedienstete sowie behördenübergreifende Unterstützungskräfte im Einsatz.

Die Ergebnisbetrachtung erfolgt nach derzeitigem Erkenntnisstand und steht unter dem Vorbehalt des Abschlusses der Prüfungen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Schweinfurt
Pressesprecherin
Tanja Manger
Telefon: 09721-6464-1030
E-Mail: presse.hza-schweinfurt@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Schweinfurt, übermittelt durch news aktuell