Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Schweinfurt

14.02.2019 – 08:25

Hauptzollamt Schweinfurt

HZA-SW: Zoll prüft Kurier-, Express- und Paketdienste
38 Beanstandungen im Bezirk des Hauptzollamts Schweinfurt

HZA-SW: Zoll prüft Kurier-, Express- und Paketdienste / 
38 Beanstandungen im Bezirk des Hauptzollamts Schweinfurt
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Unter- / Oberfranken (ots)

Vergangenen Freitag (8.2.2019) überprüfte der Zoll vermehrt Kurier-, Express- und Paketdienstleister in der Region. Dabei befragten die Zöllnerinnen und Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit 338 Fahrer und Lagerangestellte verschiedener Arbeitgeber. Die Kontrollen erstreckten sich über Unter- und Oberfranken und fanden vor allem in den frühen Morgen- bzw. späten Abendstunden an den Depots der Dienstleister statt.

38 Fälle beschäftigen die Bediensteten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit im Bezirk des Hauptzollamts Schweinfurt bis zur endgültigen Klärung der Sachverhalte weiter. Bei zwölf Arbeitnehmern wurde nach derzeitigem Stand der gesetzliche Mindestlohn nicht gezahlt. In drei Fällen wurden tarifliche Lohnuntergrenzen nicht eingehalten. Zwei Personen traten als selbständige Unternehmer auf, obwohl sie nach Art und Umfang der Tätigkeit scheinbar als Arbeitnehmer beschäftigt waren.

Diese Prüfungsergebnisse wirken sich auf die Entrichtung von Sozialversicherungsbeiträgen aus und ziehen die Vorenthaltung oder Veruntreuung von Arbeitsentgelt nach sich. In einem Fall prüft die Finanzkontrolle Schwarzarbeit, ob Sozialleistungen zu Unrecht bezogen wurden (Leistungsbetrug). Daneben verzeichneten die Einsatzkräfte fünf Verstöße gegen die Ausweismitführungs- oder Sofortmeldepflicht. Im Bezirk des Hauptzollamts Schweinfurt waren an dem Kontrolltag über 85 Zöllnerinnen und Zöllner beteiligt.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Schweinfurt
Pressesprecherin
Tanja Manger
Telefon: 09721-6464-1030
E-Mail: presse.hza-schweinfurt@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Schweinfurt, übermittelt durch news aktuell