Hauptzollamt Saarbrücken

HZA-SB: Aus dem Fenster geworfen - Zoll stellte 580 Gramm Amphetamin sicher

Saarbrücken (ots) - 580 Gramm Amphetamin stellte die mobile Kontrolleinheit des Saarbrücker Zolls Ende März an der Autobahn 8 bei Merzig sicher.

Die Zöllner wollten in den späten Abendstunden ein aus Luxemburg einreisendes Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen kontrollieren. Der 44-jährige Fahrer folgte den unmissverständlichen Haltezeichen allerdings zunächst nicht.

"Wenn unsere Haltezeichen missachtet werden, ist einer der häufigsten Gründe, dass die Reisenden etwas vor uns verbergen wollen.", so Niklas Armbrust, Pressesprecher des Hauptzollamts Saarbrücken. "Deshalb schauen wir dann besonders genau hin."

Tatsächlich lagen 580 Gramm Amphetamin am Straßenrand. Mutmaßlich warf der Fahrer während seiner Verzögerungstaktiken das Päckchen mit den Drogen aus dem Fenster auf der Beifahrerseite. Gemeinsam mit der Polizei Saarlouis wurde das Fahrzeug zum Anhalten gezwungen.

Der Deutsche wurde vorläufig festgenommen, das Amphetamin und die im Fahrzeug aufgefundenen sechs Gramm Marihuana wurden sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Die weiteren Ermittlungen unter Federführung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main, Dienstsitz Kaiserslautern, übernommen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Saarbrücken
Pressesprecher
Niklas Armbrust
Telefon: 0681-501-6122; Mobil: 0172-6168780
E-Mail: presse.hza-saarbruecken@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Saarbrücken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hauptzollamt Saarbrücken

Das könnte Sie auch interessieren: