Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Rosenheim

03.04.2019 – 09:16

Hauptzollamt Rosenheim

HZA-RO: Widerstand gegen Zollbeamte

Rosenheim, (ots)

Die Anzahl der Fälle von Widerstand gegen Vollzugsbeamte nimmt zu. Dies bekommen auch die Zollbeamten der Kontrolleinheiten Verkehrswege des Hauptzollamts Rosenheim immer öfter zu spüren.

Am vergangenen Wochenende hatten es die Beamten gleich mit mehreren Widerstandshandlungen zu tun. Die Bandbreite reichte dabei von groben verbalen Attacken über das Ignorieren von Aufforderungen, Weglaufen bis hin zu aggressivster körperlicher Gewalt.

Ein Schmuggler mit kroatischer Staatsangehörigkeit, bei dem die Kontrollbeamten des Zolls Crystal Metamfetamin fanden setzte den Beamten besonders zu. Er setzte sich passiv wie auch durch Schläge so heftig zur Wehr, dass ein Zöllner dabei verletzt wurde. Erst zu dritt gelang es den erfahrenen Beamten, den Mann unter Kontrolle zu bringen um ihm die Handschellen anlegen und ihn sicher zur Durchsuchung transportieren zu können.

Gewaltausbrüche treten vor allem dann auf, wenn die kontrollierten Personen unter dem Einfluß von Betäubungsmitteln stehen, wobei geringe Mengen meist schon ausreichen. So unterdrückt Crystal Meth beispielsweise Müdigkeit, Hungergefühl und Schmerz und verleiht kurzzeitig Selbstvertrauen und ein Gefühl der Stärke.

Insgesamt waren eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und acht eingeleitete Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz das Ergebnis des letzten Wochenendes.

In diesem bunten Strauß an unterschiedlichen Betäubungsmitteln fanden die Zöllner Marihuana, Metamphitamin, Haschisch, Crystal, LSD auf Zucker + Mush Rooms (Pilzen) , Cannabis Cookies und Cannabis Schokolade.

Der Mengenmäßig größte Fund waren 144 Tabletten, die nach einem Test positiv auf einen Stoff der zur Ecstasy-Gruppe gehört reagierte. Der Mann aus Gambia, der die einfuhrverbotenen Rauschmittel mit sich führte, wurde an die Polizei übergeben und von dieser dem Haftrichter überführt.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Rosenheim
Patrizia Kaiser
Telefon: 08031/3006-7100
E-Mail: patrizia.kaiser@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Rosenheim, übermittelt durch news aktuell