Hauptzollamt Rosenheim

HZA-RO: Nachwuchszöllner/-innen für das Hauptzollamt Rosenheim

Der Leiter Robert Woerner (links) und die Ausbildungsleiterin Pamela Oberrauch (rechts) begrüßen die neuen Auszubildenden beim Hauptzollamt Rosenheim (Foto © Zoll)
Der Leiter Robert Woerner (links) und die Ausbildungsleiterin Pamela Oberrauch (rechts) begrüßen die neuen Auszubildenden beim Hauptzollamt Rosenheim (Foto © Zoll)

Rosenheim (ots) -

Das Hauptzollamt Rosenheim lud junge Menschen zum "Tag der 
Ausbildung" ein und begrüßte zum 01.08.2017 seine 11 neuen 
Nachwuchskräfte 

Zum zweiten Mal veranstaltete das Hauptzollamt Rosenheim, das erst seit 2016 als Einstellungsbehörde für Nachwuchskräfte in den Beamtenlaufbahnen des mittleren und gehobenen Dienstes zuständig ist, einen "Tag der Ausbildung". Ziel war es, künftigen Schulabgängern/-innen aus Rosenheim und den umliegenden Landkreisen die Arbeit des Zolls in seiner breitgefächerten Aufgabenvielfalt vorzustellen und sie so für diesen interessanten Beruf zu gewinnen.

Die Resonanz war gut. Viele potentielle "Jungzöllner/-innen" kamen, 
teilweise noch in Begleitung ihrer Eltern, Anfang Juli auf das 
Gelände des Hauptzollamts in der Münchener Straße in Rosenheim. An 
mehreren Informationsständen wurden die Aufgabenschwerpunkte des 
Zolls präsentiert. Das besondere Interesse galt naturgemäß den 
operativen Aufgaben der Finanzkontrolle Schwarzarbeit und der 
Kontrolleinheiten Verkehrswege. Verschiedene Einsatzfahrzeuge und 
natürlich die Vorführungen der Zollhunde Dewi und Aragorn waren die 
Anziehungspunkte. 

Wichtig war den Veranstaltern aber auch zu zeigen, dass der Zoll nicht nur im Außendienst sondern auch im Innendienst interessante Aufgaben zu erfüllen hat. Auch wenn die jungen Menschen nicht mehr das Klischeebild "ein Zöllner sei grün und stehe an der Grenze" im Hinterkopf haben, so zeigten sich doch viele überrascht, dass das Hauptzollamt Rosenheim neben eigenen Forderungen auch Sozialabgaben vollstreckt Verbrauchsteuern, wie z.B. der Bier-, Tabak- u. Strom- und Energiesteuer erhebt und über eine Kontaktstelle für die Kraftfahrzeugsteuer verfügt. Die ureigenste Zollaufgabe, nämlich die Abfertigung von Einfuhrsendungen, wurde von Kollegen des Zollamts Reischenhart am Beispiel von Interneteinkäufen anschaulich dargestellt.

Viele Fragen gab es zum Ablauf und zu den Inhalten der Ausbildung im 
mittleren Dienst und zum dualen Studium für den gehobenen 
nichttechnischen Dienst. Besonders die Mischung zwischen den 
praktischen Abschnitten vor Ort und den theoretischen 
Lehrveranstaltungen an den Einrichtungen des Bildungs- und 
Wissenschaftszentrums in Sigmaringen (mittlerer Dienst) bzw. an der 
Hochschule des Bundes (gehobener nichttechnischer Dienst) in Münster 
weckte das Interesse der jungen Leute. 

Auch wenn der Zoll eine Bundesbehörde ist, und Auszubildende nach Abschluss ihrer Ausbildung grundsätzlich im ganzen Bundesgebiet eingesetzt werden können, bleibt es die Zielsetzung des Hauptzollamts Rosenheim Nachwuchskräfte "aus der Region für die Region" zu gewinnen.

Bundesweit beginnen 2017 mehr als 1.400 junge Leute ihre Ausbildung 
beim Zoll. Elf davon konnte der Leiter des Hauptzollamtes Rosenheim, 
Robert Woerner, am 1. August in Rosenheim begrüßen und ihnen die 
Ernennungsurkunde zur/zum "Beamtin/Beamten auf Widerruf" überreichen.
"Das Aufgabenspektrum des Zolls ist so vielfältig, dass Sie alle, mit
etwas Geduld und Flexibilität, nach der Ausbildung ein Einsatzgebiet 
finden können, das bestmöglich zu Ihren persönlichen Talenten passt."
sagte Herr Woerner in seiner Begrüßungsrede in Anspielung auf die 
aktuelle Nachwuchskampagne des Zolls mit dem Motto: Dein Talent im 
Einsatz. 

Für eine Einstellung zum 01. August 2018 können sich Interessierte noch bis 22. September 2017 bewerben. Wer Interesse an der Informationstechnik hat, kann sich für den dreijährigen dualen Studiengang "Verwaltungsinformatik" bewerben. Auskünfte erteilt: Frau Pamela Oberrauch (Tel.: 08031/3006-1150).

Weitere Informationen über die Ausbildung beim Zoll sind im Internet 
unter www.zoll.de und www.talent-im-einsatz.de zu finden. 

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Rosenheim
Pressestelle
Andreas Rudolph
Telefon: 08031/3006-7020
E-Mail: presse.hza-rosenheim@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Rosenheim, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Hauptzollamt Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren: