Hauptzollamt München

HZA-M: Zoll beschlagnahmt Polarwolfsfell

Das Fell eines Polarwolfes haben Zöllner des Zollamts Garching – Hochbrück am Montag in einem Postpaket aus Florida festgestellt. Bei genauerer Betrachtung haben die Beamten festgestellt, dass es sich um ein Fell eines Polarwolfes handelte. Eine Münchnerin hat sich das Fell zu Dekorationszwecken aus den USA schicken lassen. „Das Tier ...

München (ots) - Das Fell eines Polarwolfes haben Zöllner des Zollamts Garching - Hochbrück am Montag in einem Postpaket aus Florida festgestellt.

Bei genauerer Betrachtung haben die Beamten festgestellt, dass es sich um ein Fell eines Polarwolfes handelte. Eine Münchnerin hat sich das Fell zu Dekorationszwecken aus den USA schicken lassen.

"Das Tier selbst, sowohl im lebenden als auch im toten Zustand, sowie Produkte, die daraus hergestellt werden, sind unter anderem nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen geschützt", so Marie Müller, Sprecherin des Hauptzollamts München.

Da keine artenschutzrechtlichen Dokumente vorgelegt werden konnten, wurde die Sendung beschlagnahmt.

Schule beendet -was dann? Tag der Ausbildung beim Münchner Zoll Wer sich jedoch lieber persönlich u.a. über das Thema Artenschutz beim Zoll informieren möchte, hat am 12.05.2018 die Chance dazu. An diesem Tag wird ein Infotag in der Landsberger Str. stattfinden, zu dem sich alle Interessierten unter presse.hza-muenchen@zoll.bund.de anmelden können.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt München
Pressesprecherin
Marie Müller
Telefon: 089 - 5995 - 2600
E-Mail: Marie-Ingrid.Mueller@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt München, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Hauptzollamt München

Das könnte Sie auch interessieren: