Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Lörrach

13.11.2019 – 09:02

Hauptzollamt Lörrach

HZA-LÖ: Zollanmeldung vergeigt

HZA-LÖ: Zollanmeldung vergeigt
  • Bild-Infos
  • Download

Lörrach. Weil am Rhein (ots)

Während einer zollrechtlichen Kontrolle der Fahrgäste in einem aus der Schweiz kommenden ICE auf Höhe Weil am Rhein-Haltingen traf ein Kontrollteam des Hauptzollamts Lörrach auf eine 33jährige Frankfurterin, die neben persönlichem Gepäck zwei Geigen und vier Geigenbögen bei sich hatte. Auf die Herkunft der Geigen angesprochen gab sie an, eine Geige mit zwei Bögen in Frankreich gekauft zu haben, die zweite Geige, ebenfalls mit Zubehör, habe sie in Norwegen erworben. Den Wert beider Instrumente gab sie mit jeweils 12.000 Euro an. Erst nach diversen Telefonaten konnte die Frau den Kaufnachweis für die französische Geige vorlegen, die zweite Geige und zwei Geigenbögen hatte sie nachweislich in einem Drittland erworben und hätte alles schon bei der ersten Einreise in die EU zur Zollabfertigung anmelden müssen. Dies hatte sie aber bislang unterlassen.

Wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen Zollbestimmungen und die Abgabenordnung wurde gegen die Frau ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Einfuhrabgaben beliefen sich auf eine Summe von rund 3.300 Euro. Nach Entrichtung des Betrags konnte sie mit allen Musikinstrumenten die weitere Heimreise antreten. Der Ausgang des Ermittlungsverfahrens steht noch aus.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Lörrach
Pressesprecherin
Antje Bendel
Telefon: 07621-170-2200
E-Mail: presse.hza-loerrach@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Lörrach, übermittelt durch news aktuell