Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Lörrach

29.08.2017 – 09:00

Hauptzollamt Lörrach

HZA-LÖ: Zwei Jahre auf Bewährung wegen ungerechtfertigten Bezugs von Arbeitslosengeld

Offenburg (ots)

Weil er über einen Zeitraum von vier Monaten Leistungen der Kommunalen Arbeitsförderung des Ortenaukreises in Form von Arbeitslosgeld II erhalten, gleichzeitig aber verschwiegen hatte, dass er währenddessen einer bezahlten Beschäftigung nachgegangen war, wurde ein fünfunddreißigjähriger Offenburger vom Amtsgericht Offenburg wegen Betrugs zu einer Freiheitsstrafe von 6 Monaten verurteilt, die zunächst für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde. Die Staatsanwaltschaft Offenburg sah es nach Ermittlungen der Zollbeamten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Lörrach am Standort Offenburg als erwiesen an, dass der Mann bewusst die Aufnahme der Beschäftigung nicht mitgeteilt hatte. Arbeitslosengeld II in Höhe von mehr als 2180 Euro hatte er so zu Unrecht bezogen. Das Geld muss er selbstverständlich zurückzahlen. Das Urteil ist seit Ende Juli rechtskräftig.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Lörrach
Pressesprecherin
Antje Bendel
Telefon: 07621-170-2200
E-Mail: presse.hza-loerrach@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Lörrach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hauptzollamt Lörrach
Weitere Meldungen: Hauptzollamt Lörrach