Hauptzollamt Lörrach

HZA-LÖ: Weltzolltag am 26. Januar

-

Lörrach.Freiburg.Offenburg (ots) - Initiiert durch die Weltzollorganisation wird jährlich am 26. Januar der Weltzolltag gefeiert und dabei ein bestimmtes Thema in den Fokus gerückt. An diesem Tag soll weltweit der Arbeit des Zolls für Bürger, Wirtschaft und Umwelt gedacht werden. 2017 wird das Augenmerk besonders auf die Datensammlung und -analyse innerhalb der Zollverwaltung gerichtet. So werden Daten von den bei Zolldienststellen abgewickelten Warenein- und ausfuhren gesammelt und ausgewertet. Hieraus entsteht eine Risikoanalyse, die in den elektronischen Abfertigungssystemen hinterlegt wird und Kontrollen unterstütz. Unbedenkliche Sendungen können so zügig die Abfertigung passieren, im Gegenzug können risikobehaftete Lieferungen schneller analysiert und einer intensiven Überprüfung unterzogen werden. Dies nützt einerseits der Wirtschaft, die auf Zollabfertigungen ohne großen Zeitverlust angewiesen ist, andererseits Bürgern und Umwelt, da gefährlichen Waren nicht in den Verkehr kommen. " Über unsere beiden Autobahngrenzzollämter Weil am Rhein- - übrigens das größte seiner Art in Deutschland - und Rheinfelden-Autobahn werden monatlich Tausende von Lastkraftwagen, beladen mit Gütern zur Einfuhr nach Deutschland abgefertigt. Das Verkehrsaufkommen ist gewaltig. Mit unseren effizienten elektronischen Abfertigungssystemen sorgen wir auch dafür, dass der Verkehrsfluss über die Landesgrenze nicht übermäßig leidet", so Volker Künzle, Leiter des Hauptzollamts Lörrach, das mit seinen rund 1.000 Mitarbeitern nicht nur den gewerblichen und privaten Warenverkehr über die Grenze kontrolliert, sondern auch den Schmuggel, insbesondere von Drogen und Waffen, mangelnde Produktsicherheit, Markenpiraterie, Verstöße gegen den Artenschutz von Tieren und Pflanzen und Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung bekämpft. Auch die Vollstreckung von öffentlich-rechtlichen Forderungen oder die Erhebung der Kraftfahrzeugsteuer fällt in die Zuständigkeit der Zollverwaltung. Außerdem ist das Hauptzollamt Lörrach zuständig für die Überwachung von rund 11.000 Brennereien, in denen steuerpflichtiger Alkohol hergestellt wird. Nahezu die Hälfte der Steuereinnahmen des Bundeshaushaltes werden durch die Zollverwaltung verwirklicht. Mehr Informationen zum Weltzolltag und zur Ausbildung in der Zollverwaltung auf www.zoll.de.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Lörrach
Pressesprecherin
Antje Bendel
Telefon: 07621-170-2200
E-Mail: presse.hza-loerrach@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Lörrach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hauptzollamt Lörrach

Das könnte Sie auch interessieren: