Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

FW-Erkrath: Brandstiftung sowie Sachbeschädigung im Schulzentrum Rankestraße

Erkrath (ots) - Samstag, 01.06.2019, 01:27 Uhr Carl-Fuhlrott-Hauptschule, Rankestraße Die Feuerwehr ...

FW-MG: Dachstuhlbrand

Mönchengladbach-Beltinghoven, 15.06.2019, 00:09 Uhr, Roermonder Strasse (ots) - In der Nacht von Freitag auf ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Münster

12.06.2019 – 13:51

Hauptzollamt Münster

HZA-MS: Hauptzollamt Münster feierte sein 200-jähriges Bestehen
Das Jubiläum fand in der Friedenskapelle einen würdigen Rahmen

HZA-MS: Hauptzollamt Münster feierte sein 200-jähriges Bestehen / Das Jubiläum fand in der Friedenskapelle einen würdigen Rahmen
  • Bild-Infos
  • Download

Münster (ots)

Am Mittwoch, 05. Juni 2019 feierte das Hauptzollamt Münster sein 200-jähriges Bestehen. Astrid Scholz, Leiterin des Hauptzollamtes Münster, hatte in die Friedenskapelle eingeladen. Erschienen waren ca. 300 Gäste, die ihrer Begrüßung und der anschließenden "Zeitreise" folgten. Astrid Scholz hob hervor, dass alle Beschäftigten in der Vergangenheit und in der Gegenwart jeden Tag ein Stück der Geschichte mitgeschrieben haben.

In seiner Geburtsstunde am 1. Juni 1819 wurde das Hauptzollamt als Hauptsteueramt im ehemaligen Dominikanerkloster in Münster errichtet. Im Jahr 1908 erfolgte die Umbenennung in "Hauptzollamt" und in 1912 der Umzug in den "von Tinnen'schen Adelshof".

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges begann für das Hauptzollamt eine Übergangszeit, in der es in verschiedenen Gebäuden der Stadt untergebracht war. Am 5. Juni 1953, also genau vor 66 Jahren, bezogen die Zöllner mitten im Stadtzentrum Münsters in der Sonnenstraße ein neues Gebäude. Das "Nomadenleben" war damit auch Geschichte.

1976 wurde beim Flughafen Münster/Osnabrück das erste Flughafenzollamt in Westfalen errichtet und damit auch die Aufgabenstellung des Hauptzollamtes erweitert. In späteren Jahren übernahm die Zollverwaltung als weitere Aufgabe die Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung.

Inzwischen waren die Räumlichkeiten wegen des gewachsenen Personalkörpers viel zu klein geworden, sodass im April 2011 abermals ein Umzug und zwar in den Linus-Pauling-Weg fällig war. Drei Jahre später wurde der Aufgabenbereich um die Festsetzung der bis dahin von den Ländern verwalteten Kraftfahrzeugsteuer ergänzt. Mit Blick auf die erneuten Bautätigkeiten zur notwendigen Erweiterung des Gebäudes am Linus-Pauling-Weg beendete Scholz ihre Zeitreise.

Dem Festprogramm folgend richtete Wendela-Beate Vilhjalmsson, Bürgermeisterin der Stadt Münster, ein anerkennendes Grußwort an alle Anwesenden. Stimmungsvolle Gesangseinlagen des eigens gegründeten Projektchors unter Leitung des Kollegen Klaus Nowark füllten den Raum der Friedenskapelle mit Beifall und guter Laune.

Großen Anklang fand auch die Präsentation historischer Uniformen bis hin zur aktuellen Dienstkleidung der Zollverwaltung von Pressesprecherin Jutta Mersch. Bei dieser Zeitreise wurden die Kolleginnen und Kollegen, die die Kleidungsstücke vorführten, mit viel Applaus begleitet.

Zollhundeführer Florian Grevinga führte den Gästen abschließend die Leistungsfähigkeit seiner erfolgreichen Spürnase "Fenja" vor. Musikalisch begleitete die Zöllnerband "Combo Zolla" aus Berlin das gesamte Festprogramm.

Astrid Scholz resümierte: "Es war eine rundum gelungene Feier, schön, würdig, fröhlich und sehr lebendig. Ich habe mich über jede Einzelne/jeden Einzelnen, die/der meiner Einladung gefolgt ist, sehr gefreut!"

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Münster
Pressesprecherin
Jutta Mersch
Telefon: 0251-4814-1329
E-Mail: presse.hza-muenster@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Münster, übermittelt durch news aktuell