Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Gießen

31.05.2019 – 14:31

Hauptzollamt Gießen

HZA-GI: Der Zoll informiert auf dem Hessentag Zollhunde, Zoll-Auktion und ein Oldtimer

HZA-GI: Der Zoll informiert auf dem Hessentag

Zollhunde, Zoll-Auktion und ein Oldtimer
  • Bild-Infos
  • Download

Gießen (ots)

Auf der Landesausstellung des Hessentages in Bad Hersfeld informieren die Bad Hersfelder Zöllnerinnen und Zöllner die Besucher mit einem Stand. Zu finden ist der Zoll auf dem Außengelände der Landesausstellung.

In Bad Hersfeld befindet sich mit fast 300 Beschäftigten der größte Standort des Hauptzoll-amtes Gießen. Neben der bundesweit größten des Zolls und für ganz Hessen zuständigen Vollstreckungsstelle befinden sich auch die das Zollamt mit der Abfertigungsstelle im Internationalen Postzentrum in Niederaula, die Finanzkontrolle Schwarzarbeit und die Zoll-Auktion in Bad Hersfeld.

Wieder haben die Zöllner beschlagnahmte Exponate dabei. Die sollen anschaulich auf die vielfältigen Aufgaben der Staatsdiener hinweisen, zu denen neben der Einnahme von Steuern und der Bekämpfung von Schwarzarbeit auch die Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität und des Waffenschmuggels, die Bekämpfung des Schmuggels artgeschützter Tiere und Pflanzen, die Durchsetzung von Regelungen zum Schutz der Gesundheit von Mensch und Tier, die Bekämpfung der Markenpiraterie gehören. Jedes Jahr beschlagnahmt der Zoll auch in Hessen viele geschützte Tiere und Pflanzen oder daraus hergestellte Erzeugnisse. Vor allem im Reiseverkehr am Frankfurter Flughafen. Einige davon werden auf dem Infostand gezeigt, um dabei die Menschen aufzuklären, solche Sa-chen nicht aus dem Urlaub mitzubringen. Weiter finden sich in den Vitrinen des Zolls be-schlagnahmte Markenfälschungen, sogenannte Plagiate.

Zur anstehenden Urlaubszeit informieren die Zöllner auch darüber, was legal und steuerfrei aus fernen Ländern mitgebracht werden darf und sind für die Besucher zu Fragen rund um den Zoll da.

Ein Hingucker und bei Sammlern und Motorradfans sicher beliebt und begehrt ist ein ausgestelltes Dienstmotorrad Zündapp 500 Grüner Elefant (Baujahr 1951) mit Beiwagen, wie es früher z.B. auch an der innerdeutschen Grenze beim Zoll zum Einsatz kam.

Wer noch einen Ausbildungsplatz sucht, kann sich aus erster Hand und ohne Termin über die Ausbildungsmöglichkeiten beim Zoll informieren. Auch der Zoll stellt Jahr für Jahr mehr Auszubildende ein und sucht Nachwuchs.

Die Spürnasen vom Zoll - Zollhunde im Einsatz

Immer wieder ein Highlight auf der Landesaustellung sind die Hundevorführungen des Zolls. Bei Zollhundevorführungen auf der Aktionsbühne der Halle 1 am 08.06. und 15.06. zeigen Spürhunde des Flughafen-Zolls und der Kontrolleinheiten des Gießener Zolls ihr Können. Dazu gibt es viele Informationen über das Training und die Ausbildung mit den Vierbeinern. Neben Rauschgiftspürhunden setzt der Zoll auch Tabak-, Bargeld- und Artenschutzspürhunde erfolgreich ein.

Schnäppchenjagd in der Zoll-Auktion

Eine einzigartige Besonderheit ist die in Bad Hersfeld entstandene und heute noch von dort aus betrieben Internet-Auktion des Zolls. Im virtuellen Auktionshaus für Bund, Länder und Gemeinden versteigern die Hersfelder Zöll-nerinnen und Zöllner seit mehr als 17 Jahren erfolgreich gepfändete, beschlagnahmte und von Behörden ausgesonderte Sachen. Erst vor kurzem knackten sie mit der Auktion die Milliarden-Umsatz-Grenze. Auch auf dem Hessentag in Bad Hersfeld heißt es am Freitag den 14.06. wieder: Zum 1. ..., zum 2 ....und zum 3. ...,Schnäppchenjagd in der Zoll-Auktion. Hier können die Besucher bei einer öffentlichen Versteigerung auf der Bühne in der Halle 1 der Landesausstellung mitbieten oder auch nur bei der spannenden Auktion zuschauen und mitfiebern, wenn z.B. Schmuck, erlesene Spirituosen oder Teppiche unter den Hammer des Zoll-Auktionators kommen.

Mit der Aktion wollen die Zöllnerinnen und Zöllner Werbung machen für die Zoll-Auktion im Internet (www.zoll-auktion.de). Heutzutage der bessere Weg ein Schnäppchen zu machen, wenn der Zoll Sachen versteigert, denn öffentliche Versteigerungen wie auf dem Hessentag gibt es eigentlich nicht mehr beim Zoll. Die Versteigerungssachen können am Zollstand und während der Auktion besichtigt werden. Ein Versteigerungskatalog befindet sich

Darüber hinaus stehen die "Macher" von der Zoll-Auktion auch am Stand des Zolls für Informationen bereit.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Gießen
Pressesprecher
Michael Bender
Telefon: 0641-9484-121
E-Mail: presse.hza-giessen@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Gießen, übermittelt durch news aktuell