Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Hauptzollamt Frankfurt am Main mehr verpassen.

24.04.2020 – 09:00

Hauptzollamt Frankfurt am Main

HZA-F: Zoll am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt 63.125 Ecstasytabletten Sie waren in Auspuffrohren versteckt

HZA-F: Zoll am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt 63.125 Ecstasytabletten Sie waren in Auspuffrohren versteckt
  • Bild-Infos
  • Download

Frankfurt am Main (ots)

Am 27. März und 02. April kontrollierte der Zoll am Frankfurter Flughafen Exportsendungen. Zwei Pakete waren laut Luftfrachtbrief für Empfänger in den Vereinigten Staaten bestimmt und sollten Autoteile enthalten. Im Röntgenbild der beiden Kartons waren Auspuffrohre für Personenkraftwagen zu erkennen. Allerdings mit außergewöhnlichen Schattierungen. Die genauere Untersuchung der Auspuffrohre lieferte da-für die Erklärung: In den beiden Rohren waren insgesamt mehr als 63.000 Tabletten verbaut. Ein daran durchgeführter Rauschgiftschnelltest reagierte positiv auf Amphe-tamin. Somit handelte es sich um die sogenannten Ecstasytabletten. Diese haben ei-nen Schwarzmarktwert von ca. 486.000,- Euro.

"Die Ideen der Schmggler sind vielseitig. Allerdings kommen manche Verstecke auch mehrfach vor. Allein in diesem Jahr haben wir schon zehn Mal Ecstasy Tabletten in Auspuffrohren gefunden", so Isabell Gillmann, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main.

Aus ermittlungstaktischen Gründen konnte der Fall erst jetzt veröffentlicht werden.

Das Hauptzollamt Frankfurt am Main ist zertifizierter Arbeitgeber nach dem audit "be-rufundfamilie". Wir bieten Ausbildungsplätze an. Näheres unter www.zoll.de - Beruf und Karriere.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Frankfurt am Main
Stabsstelle Kommunikation
Isabell Gillmann
Telefon: 0173/6039205
E-Mail: presse.hza-ffm@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell