Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Frankfurt am Main

15.09.2017 – 09:00

Hauptzollamt Frankfurt am Main

HZA-F: 1,1 Kilogramm Kokain festgestellt - Drogenkurier vom Zoll am Frankfurter Flughafen festgenommen

HZA-F: 1,1 Kilogramm Kokain festgestellt - Drogenkurier vom Zoll am Frankfurter Flughafen festgenommen
  • Bild-Infos
  • Download

Frankfurt am Main (ots)

Am 09. Juli stellten Zollbeamte des Hauptzollamtes Frankfurt am Main 1,1 Kilogramm Kokain bei einem Reisenden aus Kenia sicher. Zunächst kontrollierte ein Hundeführer mit seinem Rauschgiftspürhund das Gepäck eines Fluges aus Nairobi. Bei der Kontrolle zeigte der Zoll-hund reges Interesse an einem Stoffkoffer. Der Beamte öffnete diesen und stellte darin ein paar verschnürte Sportschuhe, in denen sich jeweils eine Plastiktüte mit 64 sogenannten Schluckerbehältnissen befand, fest. Ein durchgeführter Rauschgiftschnelltest reagierte positiv auf Kokain. Der Inhaber des Koffers konnte keine genauen Angaben zu dem Anlass seiner Reise ma-chen. Auf Befragen gab er allerdings zu, Rauschgift im Körper zu schmuggeln. Er wurde da-her zur Untersuchung in die Klinik verbracht. "Neben den 64 Behältnissen in seinem Koffer hatte der 38- jährige Reisende auch noch 16 Stück im Körper transportiert. Somit ergab sich eine Gesamtmenge von 80 Behältnissen mit insgesamt 1,1 Kilogramm Kokain. Würde eines dieser im Körper Behältnisse platzen, ist dies lebensbedrohlich", so Isabell Gillmann, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main.

Der mutmaßliche Drogenkurier befindet sich in Untersuchungshaft.

Aus ermittlungstaktischen Gründen konnte der Schmuggel erst jetzt veröffentlicht werden.

Zusatzinformation: Beim Hauptzollamt Frankfurt am Main wurden im Jahr 2016 bei 4.675 Aufgriffen am Flughafen rund 5.296 Kilogramm Rauschgift sichergestellt. Darunter waren 4.827 Kilogramm Khat, 156 Kilogramm Amphetamine, 97 Kilogramm Kokain, 4 Kilogramm Heroin, 21 Kilogramm Marihuana. 34 Drogenkuriere wurden vorläufig festgenommen. Darunter waren 9 Personen, die als sog. "Schlucker" identifiziert wurden, d.h. sie hatten das Rauschgift im Körper trans-portiert.

Das Hauptzollamt Frankfurt am Main ist zertifizierter Arbeitgeber nach dem audit "berufund-familie". Wir bieten Ausbildungsplätze an. Näheres unter www.zoll.de - Beruf und Karriere.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Frankfurt am Main
Stabsstelle Kommunikation
Isabell Gillmann
Telefon: 069 / 690-73396
E-Mail: presse.hza-ffm@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung