Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

01.11.2018 – 11:00

Hauptzollamt Erfurt

HZA-EF: Bewährungsstrafe für Unternehmer aus dem Erzgebirgskreis - Mehr als 130.000 Euro Schaden für die Sozialkassen durch die Beschäftigung von sogenannten Scheinselbständigen -

Erfurt/Chemnitz (ots)

Bereits Ende August wurde ein 40 - jähriger Geschäftsführer eines Fuhrunternehmens aus dem Erzgebirgskreis vom Amtsgericht in Chemnitz zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt ist.

Dem inzwischen rechtskräftig Verurteilten konnte in der Hauptverhandlung u.a. nachgewiesen werden, dass der von August 2010 bis Dezember 2012 mehrere Arbeitnehmer beschäftigt hatte, ohne diese ordnungsgemäß bei den Sozialkassen anzumelden. Stattdessen traten die für das Unternehmen tätigen Beschäftigten als Subunternehmer auf. Durch die Beschäftigung dieser Arbeitnehmer als sogenannte "Scheinselbständige" entstand den Sozialkassen ein Schaden von mehr als 130.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Erfurt
Pressesprecher
Guido Wollenhaupt
Telefon: 0361/60176-116
E-Mail: presse.hza-erfurt@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Erfurt, übermittelt durch news aktuell