Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Dortmund

15.02.2019 – 10:54

Hauptzollamt Dortmund

HZA-DO: Zoll prüfte Kurier-, Express- und Paketdienstleister; Zollbeamte im Einsatz gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung

Dortmund (ots)

Am vergangenen Freitag überprüften insgesamt 149 Zollbeamtinnen und Zollbeamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Dortmund im Rahmen einer bundesweit durchgeführten Schwerpunktprüfung Arbeitnehmer und Arbeitgeber in der Branche Kurier- Express- und Paketdienste.

Im gesamten Bezirk des Hauptzollamts Dortmund, dessen Geschäftsbereich sich über den östlichen Teil des Ruhrgebietes, das westliche Sauerland bis hin zum Siegerland erstreckt, wurden insgesamt 791 Personen und 104 Betriebe zu den Arbeitsverhältnissen befragt.

Bei den Kontrollen ergaben sich 55 Sachverhalte, die weitere Prüfungen durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit erfordern. Im Einzelnen ergaben sich in

30 Fällen Anhaltspunkte für den Verstoß gegen die Zahlung des Mindestlohnes (nach Mindestlohngesetz, Arbeitnehmerüberlassungsgesetz oder Arbeitnehmer-Entsendegesetz),

15 Fällen Anhaltspunkte für Beitragsvorenthaltung, also keine Anmeldung oder Beitragszahlung an die Sozialversicherungen,

einem Fall Anhaltspunkte für Ausländerbeschäftigung (ohne Arbeitserlaubnis),

9 Fällen Anhaltspunkte für Leistungsmissbrauch, in denen die Arbeitnehmer den leistungsgewährenden Stellen ihre Arbeitsaufnahme verschwiegen haben.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Dortmund
Pressesprecherin
Andrea Münch
Telefon: 0231-9571-1030
E-Mail: presse.hza-dortmund@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Dortmund, übermittelt durch news aktuell