Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Potsdam

29.08.2019 – 10:31

Hauptzollamt Potsdam

HZA-P: Illegaler Zigarettenhandel in der Prignitz
Zoll zieht 25.000 illegale Zigaretten aus dem Verkehr

Potsdam (ots)

Der Zoll stellte bei einem Einsatz gegen den illegalen Zigarettenhandel in der Prignitz über 25.000 Schmuggelzigaretten sicher.

Die Zöllner kontrollierten einen bekannten Verkaufsplatz für illegale Zigaretten in Pritzwalk. Dort beobachteten sie mehrere Personen augenscheinlich asiatischer Herkunft, die mit Fahrrädern aus einem nahe gelegenen Waldstück kamen. Bei der Durchsuchung des Waldstücks setzen die Zöllner die ausgebildete Tabak- und Bargeldspürhündin Emmi ein. Sie fanden in acht sogenannten Erdbunkern über 25.000 Zigaretten verschiedener Marken. Emmi hatte die Zigaretten mit ihrer geschulten Nase aufgespürt und verhinderte so einen Steuerschaden von zirka 4.800 Euro.

"Bei den Erdbunkern handelt es sich um speziell angelegte Verstecke der Straßenhändler. Diese werden häufig als Zwischenlager für Schmuggelzigaretten genutzt.", so Martin Dittmar, Sprecher des Hauptzollamtes Potsdam.

Zusatzinformationen: Zur Bekämpfung des illegalen Zigarettenhandels führt das Hauptzollamt Potsdam regelmäßige Kontrollen durch. Die Zöllner kontrollieren hierbei primär die mutmaßlichen Händler und Kuriere.

Im vergangenen Jahr entdeckten Beamte des Hauptzollamtes Potsdam mehr als 3,2 Millionen Schmuggelzigaretten und verhinderten einen Steuerschaden von weit über 600.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Potsdam
Pressestelle
Martin Dittmar
Telefon: 0331 2308 113
E-Mail: Presse.HZA-Potsdam@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Potsdam, übermittelt durch news aktuell