Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Osnabrück

04.09.2018 – 13:42

Hauptzollamt Osnabrück

HZA-OS: Zollhund Raptor erschnüffelt Drogen im Wert von rund 80.000 Euro; 8 Kilogramm Gras hinter der Fahrzeuginnenverkleidung versteckt

HZA-OS: Zollhund Raptor erschnüffelt Drogen im Wert von rund 80.000 Euro;
8 Kilogramm Gras hinter der Fahrzeuginnenverkleidung versteckt
  • Bild-Infos
  • Download

Osnabrück (ots)

Acht Kilogramm Marihuana im Wert von rund 80.000 Euro entdeckten Osnabrücker Zöllner am Nachmittag des 3. September 2018 bei einer Fahrzeugkontrolle im Gewerbegebiet Gildehaus in einem zuvor aus den Niederlanden eingereisten PKW.

Der Fahrer gab gegenüber den Ermittlern an, einen Bekannten nach Horn (Niederlande) gebracht zu haben. Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder Bargeld verneinte er.

Da die Zöllner an dem Wahrheitsgehalt der Aussage des Reisenden zweifelten, entschlossen sie sich zu einer Intensivkontrolle des Autos. Hierbei kam auch Spürhund Raptor zum Einsatz. Er zeigte auffallend starkes Interesse an sämtliche Fahrzeuginnenverkleidungen. Daraufhin entdeckten die Beamten im Bereich der Rücksitzbank hinter einer Innenverkleidung insgesamt 16 Plastikbeutel. Beim Öffnen der Beutel kamen acht Kilogramm Marihuana zum Vorschein.

Der 29-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erging Haftbefehl. Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen - Dienstsitz Nordhorn - übernommen.

1 Bilddatei: Quelle Hauptzollamt Osnabrück

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Osnabrück
Pressesprecher
Christian Heyer
Telefon: 0541-5066-302
E-Mail: presse.hza-osnabrueck@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Osnabrück
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung