Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

20.02.2018 – 09:08

Hauptzollamt Oldenburg

HZA-OL: Nägel "schwarz" lackiert

  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Stadtgebiet Oldenburg (ots)

Vergangenen Mittwoch überprüften Zöllner im Stadtgebiet Oldenburg mehrere Studios für Nageldesign und -pflege. Im Fokus: Die Bekämpfung von illegaler Beschäftigung und Schwarzarbeit.

In der Bilanz spricht die verdachtslose und konzentrierte Kontrollaktion eine deutliche Sprache:

"Nach der ersten Auswertung unserer Befragungen der Arbeitnehmer vor Ort, können wir in neun Fällen von Hinweisen auf illegale Beschäftigung und Schwarzarbeit sprechen", so Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamts Oldenburg.

In der Summe wurden mehrere Hinweise auf ausländerrechtliche Verstöße und eine Verletzung der Bestimmungen zum Mindestlohn aufgedeckt.

"Zwei Herren führten keine Ausweisdokumente mit sich. Die weitere Identitätsfeststellung übernahm deshalb die örtliche Bundespolizei. Es stellte sich heraus, dass die aus dem asiatischen Raum stammenden Männer über keinen gültigen Aufenthaltstitel für Deutschland verfügten", so Mauritz weiter.

Über die weiteren aufenthaltsrechtlichen Konsequenzen entscheidet das Ausländeramt der Stadt Oldenburg.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Oldenburg
Pressesprecher
Frank Mauritz
Telefon: 0441 2102 5140
Mobil: 0151-42 30 06 41
E-Mail: presse.hza-oldenburg@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Oldenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung