Hauptzollamt Kiel

HZA-KI: Schwarzarbeiter wendet Haftstrafe ab

Kiel (ots) - Schwarzarbeiter wendet Haftstrafe ab

Ein vom Amtsgericht Lübeck verurteilter Bauputzer war wegen Vorenthaltens von Arbeitsentgelten im Jahr 2016 zu einer Geldstrafe von 2.750 Euro verurteilt worden.

Da er nach einem Jahr seine Geldstrafe immer noch nicht gezahlt hatte und auch einer Ladung zum Strafvollzug nicht Folge leistete, wurde gegen ihn ein Haftbefehl erlassen.

Zollbeamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Lübeck suchten daraufhin im Auftrag der Staatsanwaltschaft Lübeck den säumigen Schuldner in seiner Wohnung auf.

Um der drohenden Haftstrafe zu entgehen zahlte der Mann schließlich umgehend seine Geldstrafe.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Kiel
Pressesprecher
Claus-Peter Minkwitz
Telefon: 0431-20083-1110
E-Mail: presse.hza-kiel@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hauptzollamt Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: