Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

14.02.2019 – 14:30

Hauptzollamt Hannover

HZA-H: KHAT IM KARTON ZOLLAMT LÜNEBURG STELLT 16 KILOGRAMM KHAT SICHER

HZA-H: KHAT IM KARTON
ZOLLAMT LÜNEBURG STELLT 16 KILOGRAMM KHAT SICHER
  • Bild-Infos
  • Download

Hannover (ots)

Khat im Karton Zollamt Lüneburg stellt 16 Kilogramm Khat sicher

Am 13. Februar 2019 stellten die Abfertigungsbeamten des Zollamts Lüneburg in einer Paketsendung aus Äthiopien 16 Kilogramm der Kaudroge Khat fest.

Angemeldet wurden 8 Packungen Tee mit einem Einzelgewicht von zwei Kilogramm je Packung.

Der 28-jährige Empfänger aus Seevetal gab nach mehrmaligem Nachfragen zu, dass es sich beim dem Paketinhalt um Khat handelt. Die Drogen wurden sichergestellt. Gegen den Empfänger wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungs-mittelgesetz eingeleitet.

Der Straßenverkaufswert beträgt rund 2.000 Euro. Die weitere Sachbearbeitung führt die Strafsachenstelle des Hauptzollamts Bremen.

Zusatzinformation

Bei dem Betäubungsmittel Khat handelt es sich um eine Pflanze mit berauschender Wirkung, die aus Afrika stammt und gekaut wird. Das in den Pflanzenteilen enthaltene Cathinon unterliegt dem Betäubungsmittelgesetz. Die Einfuhr, der Besitz und Handel von Khat ist in Deutschland verboten. Der Wirkstoff in den Pflanzenteilen ist im Verhältnis zu anderen Drogen sehr gering, sodass mehrere Kilogramm Khat benötigt werden, um annähernd die gleiche Wirkung zu erzielen. Khat kann psychisch abhängig machen und massive gesundheitliche Schäden hervorrufen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Hannover
Pressesprecher
Hans-Werner Vischer
Telefon: 0511-37414-512
E-Mail: presse.hza-hannover@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Hannover, übermittelt durch news aktuell