Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Dresden

17.05.2019 – 11:16

Hauptzollamt Dresden

HZA-DD: Zoll beschlagnahmt neun Kilogramm Dopingmittel

HZA-DD: Zoll beschlagnahmt neun Kilogramm Dopingmittel
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Dresden (ots)

Acht Kilogramm Testosteron und etwa ein Kilogramm Trenbolon-Enantat stellten Zöllner bei der Kontrolle eines Postpakets am Flughafen Leipzig sicher. Die Sendung sollte von China nach Libyen transportiert werden. Die Kontrolle erfolgte bereits am 12.12.2018.

Neben vier Paketen mit Kopierpapier befanden sich in der Sendung auch 455 Vials, die mit verschiedenen Flüssigkeiten befüllt waren. Um abzuklären, ob sich in den Vials verbotene Substanzen befinden, wurden Proben in ein zolleigenes Labor geschickt. Nach dem vorliegenden Gutachten handelt es sich bei den Flüssigkeiten um die Dopingmittel Testosteron und Trenbolon-Enantat. Beide Stoffe unterliegen dem Anti-Doping-Gesetz, weshalb die Durchfuhr durch Deutschland in nicht geringen Mengen verboten ist.

Die Zöllner beschlagnahmten die Sendung. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Dresden.

Zusatzinformation: Bei den sichergestellten Dopingmitteln handelt es sich um Präparate zum Muskelaufbau. Diese können beim Anwender Nebenwirkungen wie Erektionsstörungen oder eine abnehmende Gebärfreudigkeit auslösen. Feststoffpräparate können auch zu irreparablen Nierenschäden führen. Die nicht geringe Menge liegt für Testosteron zwischen 100-3000 Milligramm, für Trenbolon-Enantat bei 150 Milligramm.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Dresden
Pressestelle
Maximilian Hempel
Telefon: 0351 - 8161 - 1048
Mobil: 0174 - 1601691
E-Mail: presse.hza-dresden@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Dresden, übermittelt durch news aktuell