Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Dresden

27.12.2017 – 09:49

Hauptzollamt Dresden

HZA-DD: Drei Kilogramm Amphetamin in Stoßdämpfern verschickt Leipziger Zoll stoppt Luftfrachtsendung

HZA-DD: Drei Kilogramm Amphetamin in Stoßdämpfern verschickt
Leipziger Zoll stoppt Luftfrachtsendung
  • Bild-Infos
  • Download

Dresden (ots)

Ein Postpaket aus Kamerun erweckte das Interesse der Zöllner am Flughafen Leipzig. Ein Versender aus Kamerun verschickte vier Stoßdämpfer per Luftpost an einen Adressaten auf den Philippinen. Auf dem Röntgenbild erkannten die Zöllner jedoch Unregelmäßigkeiten, worauf hin sie sich die Sendung näher betrachteten. Sie führten direkt an den Stoßdämpfern einen Rauschgiftschnelltest durch, der positiv auf Amphetamin reagierte. Am Ende konnten die Zöllner insgesamt drei Kilogramm Amphetamin, verteilt auf alle vier Stoßdämpfer sicherstellen.

2016 wurden an den Dienststellen des Hauptzollamtes Dresden in 518 Fällen über 730 Kilogramm Rauschgift sichergestellt.

Davon konnten allein die Zöllner am Flughafen Leipzig verhindern, dass per Luftfracht mehr als 695 Kilogramm Rauschgift die Empfänger erreichten. Unter den Sicherstellungen waren z.B. 83 Kilogramm Kokain, 14 Kilogramm Opium, 31 Kilogramm DMT (Dimethyltryptamin), 6 Kilogramm Crystal und 5.000 LSD Trips. (Zahlen für das laufende Jahr liegen noch nicht vor.)

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Dresden
Pressesprecherin
Heike Wilsdorf
Telefon: 0351-8161-1044
E-Mail: presse.hza-dresden@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Dresden, übermittelt durch news aktuell