Hauptzollamt Bremen

HZA-HB: Zoll stellt unversteuerten Wasserpfeifentabak sicher/Bremerhavener bei Routinekontrolle mit fast 4 kg erwischt

Bremen (ots) -

Am frühen Morgen des 18. Januar 2018 stellte eine Zollstreife bei 
einer Fahrzeugkontrolle in der Bremerhavener Innenstadt fast 4 kg 
unversteuerten Wasserpfeifentabak sicher. Die Insassen des 
Fahrzeuges, zwei sechsundzwanzigjährige Bremerhavener, verneinten 
zunächst die Frage der Beamten nach mitgeführten Tabakwaren. Nach 
eigehender Untersuchung aber wurden die Zöllner im Kofferraum des 
Fahrzeuges fündig. Einer der Insassen des Fahrzeuges gab anschließend
an, den Tabak bei einer ihm fremden Person in einer Shisha-Bar 
erworben zu haben. Er selbst sei in dieser Bar als Angestellter 
tätig. 
"Der Ankauf von in Deutschland unversteuerten Tabakwaren ist 
illegal", erläutert Nicole Tödter, stellvertretende Leiterin des 
Hauptzollamts Bremen. "Stellt der Zoll entsprechende Waren fest, 
erheben wir sofort die Steuern nach. Zudem leiten wir grundsätzlich 
ein Steuerstrafverfahren ein", so Tödter weiter.  
Im vorliegenden Fall kam der Angestellte noch einmal glimpflich 
davon. Da die Steuer für den Tabak nur ungefähr 90,00 Euro betrug, 
musste er lediglich einen Zuschlag in gleicher Höhe entrichten. Ein 
förmliches Steuerstrafverfahren wurde nicht eingeleitet.
Den Tabak konnte er trotz Zahlung dennoch nicht behalten, denn 
unversteuerte Tabakwaren sind in Deutschland nach dem 
Tabaksteuergesetz nicht verkehrsfähig.  

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Bremen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volker von Maurich
Telefon: 0421 3897-1114
E-Mail: presse.hza-bremen@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hauptzollamt Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: