Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Bremen

21.07.2017 – 09:00

Hauptzollamt Bremen

HZA-HB: Zoll kontrolliert beim "Deichbrand"/Bei 29 Anreisenden zum Festival wurden Drogen sichergestellt

HZA-HB: Zoll kontrolliert beim "Deichbrand"/Bei 29 Anreisenden zum Festival wurden Drogen sichergestellt
  • Bild-Infos
  • Download

Bremen (ots)

Am Donnerstag, den 20. Juli 2017 kontrollierte der Zoll mit 
Unterstützung der Polizei auf einem Zufahrtsweg zum 
Deichbrandfestival in der Ortschaft Holßel (Stadt Geestland) die 
anreisenden Besucher. In 29 Fällen konnten die Beamten Marihuana und 
Amphetamine in Mengen für den Eigenbedarf sicherstellen. In drei 
Fällen fuhren Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss.  
Ein Festivalbesucher hatte besondere Vorkehrungen getroffen, um nicht
mit Drogen erwischt zu werden. Er hatte das mitgeführte Marihuana mit
Wachs umhüllt, wohl in der falschen Annahme, den Rauschgiftspürhund 
täuschen zu können. 
Ein weiterer Anreisender hatte seine Drogen in einem Cremetopf 
versteckt, ein für Zöllner allerdings recht bekanntes Versteck. 
"Auch Kleinmengen an Marihuana und Amphetaminen sind verboten und 
werden von uns strafrechtlich verfolgt", erläutert Jörg Winterfeld, 
Leiter des Hauptzollamts Bremen. "Bei Fahrten unter Drogeneinfluss 
gefährdet man zudem andere. Bei aller Partylaune, das ist dann 
wirklich kein Spaß mehr", so Winterfeld weiter. 
Gegen die Besitzer der Drogen wurden Strafverfahren eingeleitet. Sie 
konnten anschließend ihre Fahrt fortsetzen. Die unter Drogeneinfluss 
stehenden Fahrer wurden der Polizei übergeben. 
Bereits am Vortage wurden bei Kontrollen des Anreiseverkehrs in 11 
Fällen Drogen sichergestellt, wobei ein Fahrer unter Drogeneinfluss 
fuhr. Zudem wurden zwei verbotene Stichwaffen aufgefunden.  
Zusatz:
GANZ NAH DRAN AM ZOLL - 
Tag des Zolls in der HafenCity Hamburg 
2. September 2017: Beim Tag des Zolls öffnen wir unsere Tore, 
informieren und machen unseren Einsatz für Deutschland hautnah 
erlebbar. 
Facettenreich, spannend, engagiert für Bürger und Wirtschaft. Das ist
der Zoll. Am 2. September 2017 zeigen wir am Cruise-Terminal in der 
Hamburger HafenCity, was wir zu bieten haben. Und das ist viel.  
Wie bekämpfen wir den Zigaretten- und Drogenschmuggel? Wo fängt 
Schwarzarbeit an? Wie decken wir Produktpiraterie auf? Wie schaffen 
wir Steuergerechtigkeit? Nur einige Fragen, über die wir mit 
Vorführungen, Präsentationen und Informationsständen informieren. Mit
dem Hamburger Hafen passend umrahmt, stellt der Zoll natürlich auch 
seine maritimen Einsatzkräfte vor. 
Darüber hinaus besteht am Veranstaltungstag die Möglichkeit, sich 
umfassend über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten als 
Zöllnerin bzw. Zöllner zu informieren.
Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.zoll.de 
(Rubrik "Der Zoll"). 

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Bremen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volker von Maurich
Telefon: 0421 3897-1114
E-Mail: presse.hza-bremen@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung