Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Bielefeld

07.06.2019 – 12:08

Hauptzollamt Bielefeld

HZA-BI: Bielefelder Zoll verhindert Drogenschmuggel
Marihuana, Ecstasy und flüssiges Amphetamin beschlagnahmt

Bielefeld (ots)

Am 05.06.2019 kontrollierten Zöllner des Hauptzollamts Bielefeld, Kontrolleinheit Anröchte, einen polnischen PKW, der auf dem LKW-Parkplatz der Rastanlage Vellern Süd geparkt hatte. Der Fahrer gab an, mit seiner Freundin für vier Tage in den Niederlanden gewesen zu sein. Er verneinte die Frage nach mitgeführten Betäubungsmitteln, Waffen oder sonstigen verbotenen Gegenständen. Die Beamten entschieden,das Fahrzeug dennoch intensiv zu überprüfen. In einem schwarzen Koffer im Kofferraum kam ein mit braunem Klebeband umwickeltes Paket zum Vorschein, dessen Inhalt sich als Marihuana herausstellte. Außerdem fanden die Zöllner eine Plastiktüte mit Ecstasy-Tabletten. In einem zweiten weißen Koffer und einer kleinen Tasche entdeckten die Beamten drei weitere Päckchen mit Marihuana. Fünf Liter flüssiges Amphetamin wurden in einem Kanister transportiert, der laut Beschriftung Entkalkungsmittel enthalten sollte. Die Zollbeamten beschlagnahmten die Drogen. So konnte verhindert werden, dass Betäubungsmittel mit einem Schwarzmarktwert von rund 140.000 Euro in den illegalen Handel gelangen. Gegen die mutmaßlichen Schmuggler wurden Strafverfahren eingeleitet. Sie wurden festgenommen und befinden sich in Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Münster.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Bielefeld
Pressesprecherin
Kirsten Schüler
Telefon: 0521-3047-1090
E-Mail: presse.hza-bielefeld@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Bielefeld, übermittelt durch news aktuell