Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hauptzollamt Bielefeld

29.05.2019 – 14:24

Hauptzollamt Bielefeld

HZA-BI: Zoll verhindert Rauschgiftschmuggel/ Partydroge MDMA, Marihuana und Ecstasy in Rucksack versteckt

Bielefeld (ots)

Am Montagabend wählten Beamte des Hauptzollamts Bielefeld, Kontrolleinheit Paderborn, einen polnischen PKW, der mit zwei Personen besetzt war, aus dem fließenden Verkehr der BAB 44 für eine Zollkontrolle aus und leiteten das Fahrzeug dazu auf den Parkplatz der Autobahnmeisterei Bad Wünnenberg.

Der 22jährige Fahrer gab an, von Krefeld aus auf der Reise nach Polen zu sein. Obwohl er die Frage nach mitgeführten Betäubungsmitteln, Waffen oder sonstigen verbo-tenen Gegenständen verneinte, wollten sich die Zöllner selbst ein Bild machen. Schnell wurden sie fündig: in einem Rucksack im Kofferraum kamen die illegalen Drogen MDMA, Ecstasy und Marihuana zum Vorschein. In der Mittelkonsole entdeckten die Zöllner eine Plastiktüte mit verbotenen Anabolika in Tablettenform. Auf dem Schwarzmarkt hätten diese Drogen für ca. 24.000 Euro verkauft werden können. Die mutmaßlichen Schmuggler wurden vorläufig festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Frankfurt / Main im Auftrag der Staatsanwaltschaft Paderborn.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Bielefeld
Pressesprecherin
Kirsten Schüler
Telefon: 0521-3047-1090
E-Mail: presse.hza-bielefeld@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Bielefeld, übermittelt durch news aktuell