Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Hauptzollamt Berlin mehr verpassen.

23.04.2018 – 13:02

Hauptzollamt Berlin

HZA-B: Zoll prüft im Bereich Trocken- und Montagebau /Insgesamt 694 Personen befragt /Zwei Personen versuchten zu flüchten

Berlin (ots)

Am 18. April 2018 überprüften Beschäftigte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamtes Berlin ein Bauvorhaben in Berlin-Mitte. Dazu liegt nunmehr ein erstes Ergebnis vor.

Bei dieser Kontrolle, die Teil einer bundesweit durchgeführten Schwerpunktprüfung im Bereich Trocken- und Montagebau gewesen ist, befragten die Zöllnerinnen und Zöllner insgesamt 694 Personen zu ihrem Beschäftigungsverhältnis.

Dabei stellten die Zöllner drei Brüder im Alter von 33, 36 und 41 Jahren fest, die sich laut Passeintrag nur in Italien aufhalten dürfen. Daneben wurden ein 52-jähriger Kosovare sowie zwei 28- und 50-jährige bosnische Arbeitnehmer festgestellt, die über keine zur Arbeitsaufnahme in Deutschland notwendige Aufenthalts- bzw. Arbeitserlaubnis verfügten.

Ein moldauischer Staatsbürger, der sich bei einer Baustellenkontrolle im Juli 2018 mit einer gefälschten rumänischen Identitätskarte ausgewiesen hat, und in der Folge von der Ausländerbehörde ausgewiesen und mit einer Einreisesperre bis zum Juli 2020 belegt worden ist, wurde erneut arbeitend angetroffen. Sein 19-jähriger Landsmann versuchte ebenfalls seine wahre Identität zu verschleiern. Er wies sich mit einer gefälschten rumänischen identitätskarte aus. Beide Arbeitnehmer versuchten sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen, was durch die Zöllnerinnen und Zöllner verhindert werden konnte.

Gegen alle acht Personen wurden wegen möglichen Verstoßes gegen das Aufent-haltsgesetz Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen zu den Arbeitgebern dauern an.

Es schließen sich nun umfangreiche Prüfungen an, ob in allen Fällen der Mindest-lohn gezahlt worden ist und ob die Arbeitnehmer zur Sozialversicherung angemeldet worden sind, wie Michael Kulus, Sprecher des Hauptzollamtes Berlin, erläutert.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Berlin
Pressesprecher
Michael Kulus
Telefon: 030-69009-220
E-Mail: presse.hza-berlin@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hauptzollamt Berlin
Weitere Meldungen: Hauptzollamt Berlin