Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeipräsidium Saarland
Keine Meldung von Landespolizeipräsidium Saarland mehr verpassen.

27.01.2020 – 13:49

Landespolizeipräsidium Saarland

POL-SL: "Movie Money" auch im Saarland in Umlauf
Polizei warnt vor Falschgeld

Saarbrücken (ots)

Seit Mitte des letzten Jahres (2019) ist bundesweit vermehrt Film- bzw. Requisitengeld (sog. "Movie-Money") in Umlauf. Das Landespolizeipräsidium warnt eindringlich vor der Verwendung von "Movie Money" im Zahlungsverkehr.

Bei diesem Requisitengeld handelt es sich um Banknoten, die speziell für den Entertainmentbereich hergestellt sind. Hierbei unterscheiden sich diese in Größe und Farbe von echten Banknoten. Zusätzlich sind deutliche Hinweise auf den Scheinen, die dieses als Filmgeld erkennen lassen, angebracht.

Zuletzt wurden landesweit mehrere Fälle bekannt, in denen "Movie Money" in Umlauf gebracht wurde, die diese Kennzeichen nicht aufwiesen. Bei den zumeist in Asien hergestellten Scheinen handelt es sich oftmals um 5, 10, 20, 50 und auch 100 Euro-Scheine.

Das Zahlen mit diesen falschen Scheinen erfüllt den Straftatbestand des Inverkehrbringens von Falschgeld und wird mit hohen Strafen geahndet.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Landespolizeipräsidium Saarland
Falk Hasenberg
Mainzer Straße 134-136
66121 Saarbrücken
Telefon: 0681/962-8012
E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de
Internet: www.polizei.saarland.de
Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de
Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Saarbrücken
Weitere Meldungen aus Saarbrücken