Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

21.01.2019 – 20:10

Feuerwehr Witten

FW Witten: Feuerwehr Witten am späten Nachmittag gefordert

Witten (ots)

Einige unruhige Stunden hatten die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Witten am späten Nachmittag und Abend zu überstehen. Zunächst musste ein PKW Brand in der Alte Straße bekämpfen werden. Das in einer Hauseinfahrt eines Einfamilienhauses abgestellte Fahrzeug brannte bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr und der Löscheinheit Bommern in voller Ausdehnung. Unter Atemschutz wurden zwei C-Rohre zur Brandbekämpfung und zum Schutz des direkt angrenzenden Einfamilienhauses vorgenommen. Gerade noch rechtzeitig konnte dadurch das Gebäude vor größerem Schaden bewahrt werden, eine Fensterscheibe war durch die Wärmestrahlung schon beschädigt. Die Bewohner konnten nach Beendigung der Löscharbeiten wieder zurück in ihr Wohnhaus. Parallel zu den Löscharbeiten wurde durch Bewohner eines Einfamilienhauses in der Straße Bommeregge Gasgeruch gemeldet. Die Einsatzkräfte kontrollierten das Gebäude mit Messgeräten, konnten jedoch nach kurzer Zeit Entwarnung geben. Direkt im Anschluss wurden Einsatzkräfte der Löscheinheit Hölzer in der Kellerstraße zu einem Wasserrohrbruch auf der Fahrbahn eingesetzt. Die Hauptwasserleitung musste durch die Stadtwerke Witten abgesperrt werden. Die Kellerstraße wurde für den Verkehr gesperrt. Aufgrund der Minustemperaturen wurde in der Alte Straße wegen des gefrorenen Löschwassers und in der Kellerstraße aufgrund des Wasserrohrbruchs ein Streuwagen des Betriebsamtes eingesetzt. Die Löscheinheit Altstadt besetzte für die Dauer der Einsätze die entblößte Hauptfeuer- und Rettungswache an der Dortmunder Straße. (dl)

Feuerwehr Witten
Pressestelle
Telefon: 02302 9230
E-Mail: feuerwehr@stadt-witten.de
http://www.witten.de/

Original-Content von: Feuerwehr Witten, übermittelt durch news aktuell