Feuerwehr Witten

FW Witten: Feuerwehr doppelt im Einsatz

Feuerwehr Witten im Einsatz an der Baugrube
Feuerwehr Witten im Einsatz an der Baugrube

Witten (ots) - Zwei nahezu gleichzeitige Einsätze beschäftigten die Wittener Feuerwehr am Vormittag.

Gegen 8:45 wurde der Wehr eine verunglückte Person in Rüdinghausen an einer Baustelle an der Kreisstraße gemeldet.

Nachdem zu nächst eine Rettungswagen Besatzung dorthin ausgerückt war, stellte sich heraus, dass der Betroffene, es handelte sich um einen Bauarbeiter, sich in einer etwa 3 Meter tiefen Baugrube befand. Darauf rückten weitere Kräfte der Berufsfeuerwehr aus um den Verunglückten schließlich über eine Drehleiter mit einer Schleifkorbtrage aus der Tiefe schonend zu retten. Der Einsatz der 10 Kräfte endete gegen 9:35 Uhr.

Während dieses Einsatzes, gegen 9:15 Uhr, wurde im Rathaus eine Rauchentwicklung aus einem Zimmer gemeldet, dorthin rückten neben dem Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr die Löscheinheiten aus Altstadt, Heven, sowie die Drehleier aus Herbede und Kräfte aus Annen aus. Vor Ort verließen die Mitarbeiter des Rathauses das Gebäude. Die Feuerwehr stellte einen Kabelbrand fest, woraufhin die Stadtwerke den Bereich stromlos schalteten. Ursache war ein elektronisches Bauteil in einer Leuchte.

Die Feuerwehr überprüfte die angrenzenden Bereiche mit einer Wärmebildkamera, es wurde jedoch nichts weiter festgestellt und die Einsatzstelle konnte an das Gebäudemanagement übergeben werden.

Während der gesamten Zeit blieben weitere Kräfte der Löscheinheiten Rüdinghausen, Herbede und Bommern in ihren Gerätehäusern in Bereitschaft. (UG)

Feuerwehr Witten
Pressestelle
Telefon: 02302 9230
E-Mail: feuerwehr@stadt-witten.de
http://www.witten.de/

Original-Content von: Feuerwehr Witten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Witten

Das könnte Sie auch interessieren: