Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

WSPI-OLD: Gewässerverunreinigung auf der Ems

Oldenburg (ots) - Am Mittwoch, 14. März 2018, um 13:25 Uhr, teilte ein Bürger der WSPSt Emden fernmündlich mit, dass er im Rahmen eines Fluges über die Ems, bei km 33, kurz unterhalb des Sperrwerkes Ems, eine Gewässerverunreinigung um 13:06 Uhr fotografiert hätte. Diese Gewässerverunreinigung hat ein mineralölhaltiges Aussehen.

Seitens der WSPSt Emden wurde der Sachverhalt sofort wahrgenommen und es wurde ein Streifenboot zum genannten Vorfallsort entsandt. Vor Ort eingetroffen, konnte diese Gewässerverunreinigung aber nicht mehr festgestellt werden. Auch konnten keine Fahrzeuge mehr wahrgenommen werden, die für die gemeldete Gewässerverunreinigung hätten in Betracht kommen können.

Aufgrund der gemachten Aussagen des Meldenden, kann ein Zusammenhang mit der Schiffsüberführung des Kreuzfahrtschiffes der Meyer-Werft, seitens der WSP, vorerst ausgeschlossen werden, da dieses das Sperrwerk um 10:00 Uhr passiert hatte.

Die WSPSt Emden ermittelt nun in alle Richtungen.

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizeiinspektion
WSPSt Emden
Telefon: 04921/ 90333-115/116
E-Mail: esd@wsp-emden.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren: