Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

WSPI-OLD: Erheblicher Sachschaden durch Kollision eines Massengutfrachters mit der Pier im Braker Hafen.

Oldenburg (ots) - Am 11.11.2017, gegen 04.40 Uhr, kollidierte ein unter der Flagge von Panama fahrender 170 Meter langer und 27 Meter breiter Massengutfrachter mit der Pier des Braker Hafens und einem dort festgemachten Binnenmotorschiff. Das Fahrzeug befand sich mit einer Ladung Stahl auf dem Weg nach Bremen. Nach der Kollision konnte das Seeschiff mit Schlepperhilfe an den Niedersachsenkai in Brake verbracht werden. Da das Seeschiff durch Beschädigungen an der Außenhaut Wassereinbruch hat, sind zahlreiche Kräfte der Feuerwehr zur Zeit damit beschäftigt, das Fahrzeug zu sichern. Auch an der Pier des Hafens Brake ist ein erheblicher Schaden verursacht worden. Bei dem angefahrenen Binnenschiff wurde die Außenhaut im Vorschiffbereich oberhalb der Wasserlinie eingedrückt. Für beide Schiffe wurde ein Auslaufverbot bzw. Weiterfahrverbot erteilt. Die Wasserschutzpolizei Brake hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Laut erster Aussage des Lotsen, der sich an Bord des Massergutfrachters befand, scheint es ein technisches Problem mit der Ruderanlage gegeben zu haben.

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizeiinspektion
WSPSt Brake
Telefon: 04401/ 700 933 15
E-Mail: esd@wspst-brake.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren: