Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

WSPI-OLD: Containerschiff für Gefahrgut nicht zugelassen 17 Container müssen in Wilhelmshaven zurückbleiben

Oldenburg (ots) - Bei der Ladungskontrolle eines unter der Flagge von Singapur fahrenden Containerschiffes durch Beamte der Wasserschutzpolizei Wilhelmshaven wird festgestellt, das 16 Gefahrgutcontainer mit ca. 400 t Gefahrgut in Wilhelmshaven geladen werden sollen. Ein weiterer Container mit einem anderen Gefahrgut, aber gleicher Gefahrgutklasse, befand sich bereits an Bord. Er wurde in einem Hafen in Asien geladen. Das Schiff ist für diese Gefahrgutklasse jedoch nicht zugelassen.

In Absprache mit der Hafenbehörde (NPorts) wird ein Transportverbot ausgeprochen. Die 16 Container werden nicht auf das Schiff verladen. Sie bleiben zunächst in Wilhelmshaven. Der an Bord befindliche Container wird von Bord genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Oldenburg
-Wasserschutzpolizeiinspektion-
WSPSt Wilhelmshaven
Telefon: 04421/ 942-832
E-Mail: esd@wspst-whv.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren: