Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg mehr verpassen.

15.07.2015 – 16:38

Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

WSP-BRA: "Gefährlicher Eingrif in den Schiffsverkehr" - Wasserschutzpolizei Brake ermittelt in Elsfleth

Brake (ots)

Am Mittwochmorgen in der Zeit von 06:00 bis 06:30 Uhr haben bislang Unbekannte im Elsflether Hafen die Heckleine eines dort stilliegenden Binnenschiffes losgeworfen. In Folge dessen drehte sich das Schiff mit dem Heck ins Fahrwasser und lag quer in der Hunte. Die Seeschifffahrtsstraße musste daraufhin für die Dauer von einer Stunde voll gesperrt werden. Durch die Hilfe eines herbeigerufenen Schiffes der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung konnte das Binnenschiff wieder an die Kaje gedrückt und fest vertäut werden. Daraufhin wurde die Hunte im Bereich zwischen der Eisenbahnbrücke Elsfleth-Ohrt und dem Huntesperrwerk wieder für die Schifffahrt freigegeben. An Bord des Binnenschiffes befanden sich der 60-jährige Eigner und Schiffsführer und dessen 43-jährige Frau. Diese schliefen zum Tatzeitpunkt in Ihrer Kajüte und wurden erst durch die Besatzung des WSA-Schiffes geweckt.

Die Wasserschutzpolizei Brake ermittelt hinsichtlich eines Gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr und bittet Zeugen, sich bei der Dienststelle unter 04401/7009-315 zu melden./beh

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizei Brake
Telefon: 04401/7009-315
E-Mail: wache@wsp-brake.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg
Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg