Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

WSP-STD: Illegales Einleiten von 1.200 Liter Chemikalien in die Nordsee

Stade (ots) - Beamte der Wasserschutzpolizei Stade haben am Mittwoch bei der Kontrolle eines Chemikalientankschiffes im Seehafen Stade ein Umweltdelikt aufgedeckt, das sich bereits Anfang Februar in britischen Hoheitsgewässern ereignete. Bei der routinemäßigen Kontrolle eines unter panamaischer Flagge fahrenden Chemikalientankschiffs wurde anhand des Ladungstagebuches festgestellt, dass offensichtlich insgesamt 1.200 Liter flüssige Chemikalien in die britische Nordsee eingeleitet wurden. Gegen den 40-jährigen thailändischen Leitenden Ingenieur wurde ein Strafverfahren wegen dem Verdacht einer Gewässerverunreinigung eingeleitet. Der Straftatbestand wird nach Abschluss der Ermittlungen über die zuständige Staatsanwaltschaft Hamburg den britischen Behörden zwecks weiterer Verfolgung übersandt. /mau

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizei Stade
Telefon: 04141-102820

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren: