Feuerwehr Velbert

FW-Velbert: Brennender Pkw vor dem Tunnel Birth

Die Motorhaube mußte zum Löschen von Glutnestern gewaltsam geöffnet werden. Foto: Feuerwehr Velbert
Die Motorhaube mußte zum Löschen von Glutnestern gewaltsam geöffnet werden. Foto: Feuerwehr Velbert

Velbert (ots) - Vollständig ein Raub der Flammen wurde heute kurz nach Mittag ein Pkw auf der Autobahn A 44. Ein 34-jähriger Gelsenkirchener war mit seinem Opel Corsa in Fahrtrichtung Heiligenhaus unterwegs, als das Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache in Brand geriet und ca. hundert Meter vor dem Tunnel Birth auf dem Seitenstreifen zum Stehen kam. Es gelang dem Fahrer, den Wagen unverletzt zu verlassen. Als die um 14.05 Uhr alarmierte Velberter Feuerwehr kurze Zeit später von der nur wenige hundert Meter entfernten Hauptfeuerwache eintraf, brannte der Opel bereits in voller Ausdehnung. Mit einem C-Rohr brachten die Einsatzkräfte die Flammen schnell unter Kontrolle. Zum Löschen von Glutnestern im Motorraum mußten sie außerdem die Motorhaube gewaltsam öffnen.

Während der Löscharbeiten war die Autobahn Richtung Heiligenhaus zunächst vollständig für den Verkehr gesperrt. Nach rund 15 Minuten konnte der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeführt werden. Der Einsatz der Feuerwehr war nach einer Dreiviertelstunde beendet. Personen waren durch das Feuer nicht zu Schaden gekommen, die Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Velbert
Pressestelle
Reinhard Lüdeke
Telefon: 02051/317-0
E-Mail: r.luedeke@feuerwehr-velbert.de
http://www.feuerwehr-velbert.de/

Original-Content von: Feuerwehr Velbert, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Velbert

Das könnte Sie auch interessieren: