Feuerwehr Velbert

FW-Velbert: Sturmtief "Friederike" bescherte der Feuerwehr Velbert viel Arbeit

Orkan Friederike
Orkan Friederike

Velbert (ots) - Aufgrund der recht konkreten Wettervorhersage und der aktiven Orkanwarnung des Deutschen Wetterdienstes wurde am Donnerstag, den 18.01.2018 um 8.00 Uhr bei der Feuerwehr Velbert der Leitungsstab zusammengerufen, um eine große Anzahl zeitgleicher Einsätze adäquat koordinieren zu können. Da bereits ab ca. 10.00 Uhr alle bei der Kreisleitstelle in Mettmann auflaufenden Einsätze mit Einsatzort in Velbert an die Einsatzzentrale in Velbert übermittelt werden sollten, wurde das Personal auch hier deutlich aufgestockt.

Um 10.00 Uhr wurden alle ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr Velbert alarmiert, um umgehend die vier Gerätehäuser zu besetzten. Diese Entscheidung erwies sich als richtig, denn die ersten sturmbedingten Einsätze ließen nicht lange auf sich warten. Ab ca. 10.20 Uhr wurden bis 16.30 Uhr in der Summe knapp 80 sturmbedingte Einsätze gemeldet, die im Leitungsstab gesichtet, priorisiert und dann zur abschließenden Disposition in die vier Wachen übermittelt wurden, von wo aus die ehrenamtlichen Kräfte direkt zu den Einsatzstellen ausrückten. Neben umgestürzten Bäumen, die teilweise auch Autos unter sich begruben, galt es auch, Bäume, die in Schieflage geraten waren, zu fällen, verschiedene Dächer zu sichern oder lose Dachelemente zu entfernen. In Langenberg ist großer Baum direkt gegenüber der Feuerwache umgefallen und hat nicht nur die Rettungswache beschädigt, sondern auch die Voßkuhlstraße versperrt. In Neviges begrub ein Baum an der Siebeneicker Straße gleich drei Autos unter sich. Von einem Lebensmittelmarkt an der Neustraße in Tönisheide wurde ein Großteil des Daches vom Wind auf den Parkplatz geweht. Glücklicherweise wurde hierdurch wie auch an allen anderen Einsatzstellen in Velbert niemand verletzt.

Die Feuerwehr Velbert war mit 111 ehrenamtlichen Einsatzkräften von 10.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr im Einsatz, hinzu kamen 16 Kollegen der hauptamtlichen Wache, die den Grundschutz im gesamten Stadtgebiet sichergestellt haben und 8 Kollegen im Leitungsstab, die die Koordination des gesamten Einsatzgeschehens übernahmen.

Unser herzlicher Dank gilt allen Arbeitgebern, die ihre Beschäftigten, die ehrenamtlich bei der Feuerwehr tätig sind, für die Zeit der Einsätze von ihrer Arbeit freigestellt haben.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Velbert
Stv. Leiter der Feuerwehr
Tobias Flentje-Meier
Telefon: 02051/317-0
E-Mail: tobias.flentje-meier@velbert.de
http://www.feuerwehr-velbert.de/

Original-Content von: Feuerwehr Velbert, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
6 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Velbert

Das könnte Sie auch interessieren: